Investition: 20.05.2011

ESC: Broadcast-Equipment von Wellen+Nöthen

Wellen+Nöthen hat die Berliner Firma ESB Service for Broadcasting im Rahmen des Eurovision Song Contest mit Broadcast-Equipment ausgestattet.

Veranstalter des Eurovision Song Contest ist die EBU, die unter anderem die Berliner Firma ESB für die Großveranstaltung in Düsseldorf beauftragt hatte. ESB ist ein Berliner Full-Service-Dienstleister für TV- und Filmproduktionen, der unter anderem auch die Landtagswahlen in Baden-Württemberg und die Berlinale produktionstechnisch begleitete.

Beim ESC in Düsseldorf arbeitete ESB eng mit Wellen+Nöthen bei der Installation zusammen. Der Auftrag für Wellen+Nöthen umfasste unter anderem die Komplettausstattung der Stand-Up-Stages mit Audio-, Video- und Übertragungstechnik aus dem Mietpool von Wellen+Nöthen. Auf den insgesamt drei zentral vor der Düsseldorfer Esprit Arena platzierten Bühnen konnten TV-Teams aller teilnehmenden Länder Anmoderationen, Interviews und Live-Ansagen durchführen. Zudem hatten die Sender die Möglichkeit, auf einen voll ausgestatteten Produktionspool und auf ESB-Personal für die einzelnen Produktionsabläufe wie Akquise, Bearbeitung und Schnitt oder Sendeabwicklung zurückzugreifen. 

Darüber hinaus hat ESB im Auftrag der EBU noch eine weitere Stand-Up-Position im Innern der Arena installiert und betrieben. Mit dieser Position konnten die europäischen Sender in ihrer Live-Berichterstattung auch das hautnahe Geschehen im Rahmen des Wettbewerbs mit einfangen. So nutzte etwa die BBC an den Halbfinaltagen die in der Halle aufgebaute und voll ausgestattete Stand-up-Position für Live-Schaltungen mit ihrer Moderatorin Sara Cox. Auch das erste spanische Fernsehen (TVE) sowie die TV-Sendung Beckmann 
nutzten die Installation für Live-Schalten und Interviews mit den jeweiligen Landesinterpreten.

Ergänzt wurde das technische Angebot durch eine voll ausgestatte mobile Regie für die Materialaufzeichnung und -einspielung in diversen SD- und HD-Formaten: Betacam, DVCAM, XDCAM HD/EX, P2, DVCPRO oder Mini DV standen zur Verfügung. Für den Schnitt des Materials stand Apple Final Cut zur Verfügung, für die Aus-/und Überspielung des sendefertigen Materials gab es eine Glasfaser- und Satellitenanbindung. Für die technische Ausstattung dieser einzelnen Produktionsbereiche hatte ESB diverses Broadcast-Equipment, 
Kameratechnik und Flightcase-Einheiten aus dem Mietpool von Wellen+Nöthen bezogen: Das angemietete Equipment für Aufzeichnung, Signalverarbeitung, Routing und Übertragung umfasste unter anderem voll ausgestattete LDK-8000 Kamerazüge von Grass Valley inklusive Optiken und Stativen, diverse Zuspieler und Recorder in den genannten Formaten, Kreuzschienen- und Multiviewersysteme, Monitoring-Einheiten, Telefonhybrid- Anlagen für telefonische Live-Schalten sowie Intercomtechnik.

Für die Installation während des Bühnenaufbaus und den Support während des Events standen der Berliner Firma ESB Techniker von Wellen+Nöthen zur Seite. »Wir freuen uns, mit Wellen+Nöthen einen Partner an Bord gehabt zu haben, der uns nicht nur mit der erforderlichen Technikausrüsten konnte, sondern der es ebenfalls verstanden hat, die einzelnen Komponenten vor Ort zu vernetzen«, so Matthias Engels, Geschäftsführer von ESB. »Die Stand-Ups wurden von den einzelnen Ländern sehr rege genutzt, denn dort konnten wir den Ländern bühnenbildnerisch und technisch alle Voraussetzungen bieten, den internationalen Sendefeed mit eigenem Live-Content in Landessprache zu ergänzen.«

Anzeige:

Autor
red
Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Investition