Unternehmen: 15.03.2013

Arri nennt Preise und Verfügbarkeit für Alexa-XT-Modelle und -Upgrades

Bei verschiedenen Veranstaltungen stellte Arri in den vergangenen Tagen die Neuerungen der angekündigten Alexa-XT-Familie vor und nannte dabei auch Preise und geplante Verfügbarkeiten. Gleichzeitig dämpfte Arri erneut die Erwartungen, es werde schon bald eine 4K-Alexa geben.

Auf die von vielen erwartete Ankündigung einer 4K-Alexa wird die Branche möglicherweise noch länger warten müssen: Die Entscheidungsträger bei Arri halten ein solches Produkt momentan nicht für sinnvoll und marktgerecht. Das machten Unternehmensvertreter bei verschiedenen Veranstaltungen deutlich, auf denen der Hersteller die Neuerungen der neuen Alexa-XT-Baureihe vorstellte.

Immerhin nannte Arri zusätzlich zu den zuvor schon bekannt gemachten Informationen (siehe Meldung) auch Preise und geplante Verfügbarkeiten.

Was bleibt

Den Preis für die bisher schon und auch weiterhin verfügbare Alexa in der Grundausstattung hat Arri gesenkt: 44.900 Euro beträgt nun der Netto-Listenpreis für den Einstieg in die Alexa-Welt. Die besser ausgestattete Alexa Plus wird in der bisherigen Form auslaufen und diese Kamera kostet nun — solange der Vorrat reicht — 52.800 Euro.

Die als Studio- oder Live-Kamera nutzbare Alexa Fiber Remote (Videoreport) ist ebenfalls sofort verfügbar und kostet je nach Ausführung 38.800 oder 48.500 Euro. Die Nachrüstung der Fiber Remote Option bei einer bestehenden Alexa bietet Arri für 9.980 Euro an. Für diese Version der Alexa hat Arri eine Vertriebsvereinbarung mit Wellen+Nöthen getroffen (siehe separate Meldung).

Was kommt

Die Alexa XT soll ab Mai 2013 in den Markt kommen und 58.200 Euro kosten. Zum gleichen Zeitpunkt soll auch die Alexa XT Plus für 67.900 Euro verfügbar werden. Die zweigeteilte Alexa XT M soll dann ab Juni 2013 ausgeliefert werden und 58.900 Euro kosten. Ebenfalls ab Juni 2013 soll dann auch das Topmodell Alexa XT Studio für 92.900 Euro kommen.

Zum Nachrüsten

Upgrades für die bisherigen Alexa-Modelle, die der Hersteller nun als Alexa Classic bezeichnet, will Arri ab Mai 2013 sukzessive verfügbar machen: Der Austausch des linken Gerätemoduls durch das neue XR-Modul soll 9.850 Euro kosten und muss bei Arri durchgeführt werden. Das ebenfalls nachrüstbare, neue ND-Filtermodul bietet Arri zum Netto-Listenpreis von 1.485 Euro an. Das neu gestaltete Suchermontageset VMB-3 mit dem die XT-Modelle serienmäßig ausgestattet sind, soll 735 Euro kosten, den leiseren Lüfter der XT-Baureihe gibt es für 495 Euro.

Speichermodule

Die Speichermodule, mit denen das XR-Modul die On-Board-Raw-Aufzeichnung realisiert, sollen mit einem Stückpreis von 2.950 Euro zu Buche schlagen. Vier dieser XR Capture Drives mit je 512 GB sollen im Set für 10.900 Euro den Besitzer wechseln. Der SxS-Adapter, der es erlaubt, trotz Umrüstung der Kamera mit dem XR Modul, weiter SxS-Medien nutzen zu können, soll 595 Euro kosten. Alle genannten Preise sind Netto-Listenpreise.

Empfehlungen der Redaktion:

15.03.2013 – Wellen+Nöthen vertreibt Arri-Kamera Alexa Fiber Remote
21.02.2013 – Arri: Neue Alexa-Versionen mit interner Raw-Aufzeichnung
19.01.2013 – Arri: Wohin geht die Reise?

Autor
red
Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Unternehmen