Display, Zubehör: 05.02.2008

Cinemizer von Carl Zeiss: Kino-Feeling für unterwegs

Cinemizer nennt Zeiss eine Brille mit integrierten LC-Schirmen, die laut Hersteller den Bildeindruck eines 2 m entfernten Displays mit 115 cm (45 Zoll) Bilddiagonale erzeugt.

Die Brille ist laut Hersteller individuell einstellbar. Durch eine austauschbare Nasenauflage und verstellbare Bügel kann sie an die Bedürfnisse der Nutzer angepasst werden und soll so »optimale Bildqualität und ungetrübten Hörgenuss« ermöglichen.

Brillenträger haben die Möglichkeit, eine Korrektur von -3,5 bis +3,5 Dioptrien einzustellen — stufenlos und für jedes Auge in unterschiedlicher Stärke. Auch die in die Bügel integrierten Lautsprecher können in Länge und Neigung einzeln an die Ohren angepasst werden.

Laut Carl Zeiss ist der Cinemizer für die Nutzung an allen iPods mit Videofunktion optimiert. Mit Hilfe eines Spezial-Adapters kann der Nutzer seinen iPod ohne zusätzliches Kabel an die Batteriebox der Videobrille anschließen. Dieser »iPod-Connector« liegt dem Cinemizer bereits bei. Außerdem gibt es unterschiedliche Adapter, die auf die jeweiligen iPod-Typen zugeschnitten sind.

Die Brille kann aber auch mit anderen Geräten betrieben werden. Dazu gehören tragbare Videoplayer genauso, wie der heimische DVD-Player oder die Spielekonsole. Hierzu muss der Nutzer einen 4-poligen 3,5-mm-A/V-Klinkenstecker in die Video-in-Buchse der Batteriebox stecken.

Die Batteriebox der Videobrille beinhaltet neben den Anschlüssen einen Akku, der vier Stunden halten soll. Eine längere Laufzeit ist abhängig von der eingestellten Bildhelligkeit und dem Videomodus. Es besteht die Möglichkeit, zwischen 2D- und 3D-Modus zu wählen, wobei für letzteren spezielle 3D-Videos nötig sind. Bei niedrigem Akkuzustand des iPods kann der Player durch die Batteriebox des Cinemizers mitversorgt werden.

Autor
red

Bildrechte
Trautmann/Carl Zeiss

Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Display, Zubehör