Display: 08.12.2009

Eizo: CG243W

24 Zoll-Profi-Bildschirm für die professionelle Videoproduktion.

40097-B_0909_EIZO_CG243WDas neue LCD-Display CG243W von Eizo.

Beim neuen LCD-Display CG243W wird die Farbwiedergabe nach Aussage von Eizo durch 3D-LUT (Look-Up-Table), automatische Farbdriftkorrektur und ein IPS-LCD-Modul geprägt. Neben zwei DVI-I-Schnittstellen bietet er einen Display Port-Anschluss, der eine Farbauflösung mit 10 Bit ermöglichet. Der Schirm zeige mit einer Milliarde Farben selbst allerkleinste Tonabstufungen, so Eizo. Dabei werden von Eizo insbesondere die Tiefen betont, wo zusätzlich das 16-Bit-Color-Processing zum Tragen kommen soll. Farben werden dem Hersteller zufolge originalgetreu differenziert. Die bei LCDs von Modul zu Modul variierenden Helligkeitsgrade im Verhältnis zum Bildsignal und die Farbmischung (Addition) von Rot, Grün und Blau werden nach Aussage von Eizo bei jedem CG243W durch eine Werkseinstellung gesteuert. Dabei sollen dessen Farben und Tonwertkurve an 343 Stützstellen und in jeder Grundfarbe eingestellt werden. Somit soll auf der gesamten Grauwertskala eine konsistente Farbtemperatur erreicht werden, und die Farbreproduktion bei verschiedenen CG243W-Schirmen gleich, präzise und zuverlässig sein.

Eine patentierte Elektronik regelt laut Eizo die Hintergrundbeleuchtung und Farbtemperatur des CG243W. Sie sorgt demnach automatisch für konstante Verhältnisse, unabhängig von Betriebsdauer und Umgebungstemperatur. Sein Farbspektrum soll Videofarbnormen wie EBU, SMPTE, ITU-709 und D-Cinema unterstützen. So ist er nach Eizo-Angaben zu den Videoschnitt- und Animationssystemen der Hersteller Avid und Autodesk kompatibel und unterstützt demnach die hier gängigen Auflösungen und Bildwiederholraten, insbesondere Full HD. Mit den erforderlichen Frequenzen von 60p, 59,94p, 50p, 48p und 47,8p empfiehlt sich der CG243W aus Sicht von Eizo für den Einsatz in den Bereichen Film-, Video- und TV-Produktionen.

Eckdaten:

24″-Wide Gamut-LCD, Kontrast 850:1, Helligkeit 270 cd/qm
Full-HD, 1080 Zeilen mit 60p, 59,9p, 50p, 48p, 47,8p und 24p
16-Bit-Color-Processing, 3D-Look-Up-Table und bis zu 10-Bit-Farbwiedergabe
Digital Uniformity Equalizer für perfekte Leuchtdichteverteilung und Farbreinheit
Temperaturgesteuerte Korrektur von Farbdrift und Helligkeit
Rec709-, EBU-, SMPTE-C-, DCI- und sRGB-Farbräume vorkalibriert
Vollautomatische Hardware-Kalibration von Helligkeit, Weißpunkt und Gamma
Display Port- und DVI-I-Eingänge für Digital- und Analog-Anschluss

Autor
red
Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Display