Live, Signaltechnik, Streaming, Wireless: 22.01.2013

Teradek: H.264-Encoder für Live-Streaming

Teradek Vidiu ist ein mobiler H.264-Encoder, mit dem sich HD-Videosignale per WiFi ins Internet streamen lassen.

Bereits seit längerem baut Teradek mobile H.264-Encoder, mit denen sich HD-Videosignale direkt per WLAN, Ethernet oder Mobilfunk ins Netz streamen lassen – beispielsweise die zur NAB2011 vorgestellte Cube-Baureihe. Mit dem neuen Modell Vidiu kündigt der Hersteller nun eine kostengünstigere Variante an.

Teradek Vidiu nimmt digitale Video- und Audiosignale (HDMI-Embedded-Audio) über einen HDMI-Input entgegen. Für ein analoges Mikrofon- oder Line-Level-Signal ist zusätzlich eine 3,5 mm-Klinkenbuchse vorhanden. Die angelegten Signale werden in Echtzeit nach H.264 codiert, wobei Bitraten von 250 kbps bis zu 5 Mbps eingestellt werden können. Für die Audio-Kompression wird auf den AAC-LC-Codec zurückgegriffen. Die codierten Signale können dann wahlweise per WiFi / WLAN oder Ethernet zu einem Live-Streaming-Dienst ins Internet übertragen werden. Über einen USB-Anschluss kann ein optionales Modem für die Übertragung per 3G/4G-Mobilfunk angeschlossen werden.

Für die Übertragung werden neben SD-Auflösungen mit einem Bildseitenverhältnis von 4:3 oder 16:9 auch verschiedene HD-Raster unterstützt: In 720p oder 1080i stehen Bildraten von 50, 59.94 und 60 fps zur Verfügung. In 1080p kann zwischen einer Übertragung mit 23.98, 24, 25 oder 30 Bildern pro Sekunde gewählt werden. Teradek Vidiu überträgt die Videodaten im RTMP-Verfahren (Adobe Flash Streaming) und arbeitet unter anderem mit den Streaming-Plattformen »Livestream«, »Ustream« oder »Brightcove« zusammen. Mit einer gratis verfügbaren iOS-App ist es zudem möglich, parallel zum eigentlichen Livestream einen zweiten Stream auf ein iPad oder iPhone zu übertragen. So kann das Signal, das zur Streaming-Plattform gesendet wird, auf einfache Weise kontrolliert werden.

Bedient wird das Gerät über zwei Buttons mit »Joystick-Funktion«, die sich neben einem OLED-Display befinden. Teradek betont, dass für das Herstellen eines Livestreams keine zusätzliche PC-Hardware notwendig ist. Für das grundsätzliche Set-Up und die Konfiguration der Übertragungsparameter kann Vidiu aber auch über ein Webbrowser-Interface gesteuert werden.

Der Teradek Vidiu wurde für die Verwendung direkt an einem Camcorder entwickelt: Mit Gehäuseabmessungen von 10 cm x 7,6 cm bei einer Höhe von 2,5 cm und einem Gewicht von gut 150 Gramm eignet sich das System zur direkten Montage auf dem Zubehörschuh eines Camcorders. Zur Spannungsversorgung besitzt Vidiu eine intern fest verbaute Lithium-Ionen Batterie, die bis zu 90 Minuten Batteriebetrieb ermöglichen soll. Über den DC-Anschluss kann Vidiu auch an eine externe Versorgung mit 6-12 Volt angeschlossen werden. Teradek nennt zwar noch kein Auslieferungsdatum, aber einen Preis: und der soll bei knapp 700 US-Dollar liegen.

Empfehlungen der Redaktion:

13.04.2011 – NAB2011: H.264-Streaming direkt von der Kamera
19.04.2011 – NAB2011: Minicaster – H.264-Streaming-Encoder
03.01.2013 – Erfolgreiches Live-Streaming vom Köln-Marathon

Autor
red
Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Live, Signaltechnik, Streaming, Wireless