Postproduction: 13.01.2016

Software-Updates von Avid für Composer und DNxIO

Ein Update für Media Composer und Artist DNxIO von Avid soll die Interoperabilität verbessern und effizientere Workflows unterstützen.

Seit dem 31. Dezember 2015 ist ein Update für die Schnitt-Software Media Composer (8.4.5.) und die IO-Hardware Artist DNxIO von Avid verfügbar. Ziel ist es laut Hersteller, schnelleres, effizienteres Arbeiten an HD-, UHD-, 2K- und 4K-Produktionen zu ermöglichen. Die neue Composer-Software unterstützt Avid DNxHR LB (Low-Bandwidth)-Hardware-Kodierung für Ultra-HD und 4K-Medien.

Artist DNxIO ist als Standalone-Hardware oder im Bundle mit der Editing-Software Media Composer erhältlich. Die IO-Lösung setzt auf der Avid-MediaCentral-Plattform auf und ist mit jedem Produkt aus der Avid Artist Suite sowie vielen anderen Bearbeitungssystemen kompatibel, darunter Blackmagic Resolve, Apple Final Cut Pro und Adobe Premiere Pro.

Durch die verbesserte Interoperabilität können die Anwender unter anderem:

  • DNxHR-kodierte Medien durch mit DNxIO-Hardware verbundene Geräte direkt im Media Composer aufnehmen
  • Untertitel und andere Zusatzdaten durch mit DNxIO-Hardware verbundene Geräte aufnehmen und ausgeben
  • Mit DNxIO Timecode-Ports via LTC (linear time code) synchronisieren (über die XLR-Timecode-Inputs/Outputs der DNxIO)

Empfehlungen der Redaktion:

12.04.2015 – NAB2015: Neues Video-Interface Avid DNxIO
16.12.2015 – Euronews nutzt Grafiklösungen von Avid
12.11.2015 – Praxistest: DaVinci Resolve 12 für Editing und Grading

Autor
red
Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Postproduction