Messe: 12.09.2010

IBC2010: Panasonic will erste Riesen-Plasmas noch in diesem Jahr ausliefern

Den derzeit größten, als Serienprodukt erwerbbaren Plasmaschirm der Welt, hat Panasonic mit dem TH-152UX1 im Programm: mit 152 Zoll Bilddiagonale im Seitenverhältnis 17:9, ist der Bildschirm 3,6 m breit und 1,98 m hoch.

Bei einer reinen Bildfläche von 3,416 x 1,801 m bietet das Stereo-3D-fähige Gerät laut Panasonic 4.096 x 2.160 Bildpunkte. Gefüttert wird der Monsterschirm über vier HD-SDI-Buchsen (Dual-Link) oder vier DVI-Buchsen, die jeweils verkoppelt genutzt werden, wenn die maximale Bildqualität mit 4K-Material erreicht werden soll. Alternativ kann der Monitor über zwei HDMI-Anschlüsse mit Bildsignalen versorgt werden, auch PC-Anschlüsse stehen zur Verfügung.

Der Schirm bringt laut Hersteller 590 kg auf die Waage, zur Leistungsaufnahme finden sich keine Angaben in den derzeit verfügbaren Unterlagen, man munkelt aber von etwa 4.500 Watt. Der eigentliche Schirm hat eine Tiefe von rund 15 cm, er braucht aber eine Stellfläche von 26 cm Tiefe. Einen Gerätefuß und eine Wandaufhängung bietet Panasonic an.

Den Preis für das doch recht exklusive Gerät gibt Panasonic ernsthaften Interessenten auf Anfrage bekannt. Während die Bildfläche des TH-152UX1 der von neun 50-Zoll-Schirmen entspricht, dürfte sein Preis aber deutlich höher liegen, als der von neun 50-Zoll-Displays — also eher für den Verleihbereich oder institutionelle Prestigeobjekte geeignet.

Anzeige:

Autor
red
Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Messe