Messe: 17.04.2015

NAB2015: Nahtlose LAN/WAN-Kopplung mit Bosslink und VSM

Die Kombination aus Boss Link Manager mit dem Virtual Studio Manager (VSM) von L-S-B ermöglicht es, Produktionsressourcen innerhalb von Live-Produktionsstätten wie etwa Studios oder Ü-Wagen über beliebige Transportnetzwerke (LAN oder WAN) nahtlos miteinander zu verschalten.

B_NAB15_LSB_StandDer NAB-Stand von L-S-B.

L-S-B und Dimetis kündigten im vergangenen Jahr eine engere Zusammenarbeit in bestimmten Bereichen an. L-S-B bringt bei dieser Zusammenarbeit das Steuersystem Virtual Studio Manager (VSM) ein. Es kann als alleiniges Steuerungssystem für die komplette Hardware einer Broadcast-Installation genutzt werden — und erlaubt den Zugriff von einer einzigen Benutzeroberfläche aus.

Dimetis wiederum hat mit dem Boss Link Manager ein Produkt entwickelt, das Video-/Audio-/Daten-Verbindungen übergreifend in allen Transportnetzwerken dynamisch konfigurieren, disponieren, überwachen und steuern kann. Dank des Steuerprotokolls Ember+ ist Boss Link Manager nun zudem in der Lage, ein WAN-Netzwerk für den Operator als eine virtuelle Kreuzschiene abzubilden. Dies vereinfacht die Netzwerkkomplexität im täglichen Betrieb auf eine simple Kreuzpunktschaltung für den VSM-Anwender.

Alle High-End-Funktionen des Boss Link Managers, etwa P2P- und P2MP-Verbindungen, Path Protection, Bandbreiten-, Fehler- Management sind weiterhin relevant und auch verfügbar, doch für den Anwender transparent gestaltet. Das bekannte VSM-Frontend bleibt somit erhalten.

Empfehlungen der Redaktion:

10.04.2015 – NAB2015: So berichtet film-tv-video.de aus Las Vegas
15.04.2015 – NAB2015: Frame-genaues IP-Switching
13.01.2015 – Kreuzfahrtschiff mit HD-Technik und VSM-System an Bord
06.12.2014 – VSM-System im ARD-Nachrichtenstudio
23.07.2014 – L-S-B und Dimetis arbeiten zusammen

Autor
red
Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Messe

NAB2015 Sponsoren 1