Ausbildung, Broadcast, Investition, Top-Story: 23.03.2017

Robert-Bosch-Berufskolleg: Neue Wege

Im vergangenen Jahr bezog mit dem Robert-Bosch-Berufskolleg in Dortmund eine der größten Schulen Deutschlands neue Räume. Die Technik für den Bereich Medien- und Veranstaltungstechnik plante und realisierte Mediatec.



Technik-Konzept Studio und Regien
Studio, Robert-Bosch-Berufskolleg
Im Studio ist eine professionelle Lichtanlage eingebaut.

Mediatec realisierte für das Robert-Bosch-Berufskolleg eine file-basierte, vernetzte Produktionsinfrastruktur inklusive eines neuen TV-Studios.

Jörg Baer erläutert, dass im Videostudio drei JVC-Kameras des Typs GY-HM890 in einer Studiokamerakonfiguration betrieben werden: Sie sind mit Studiosuchern ausgerüstet und geben ihre Kamerasignale via Glasfaserkabel direkt an den zentralen Geräteraum weiter. Auf Stativen von E-Image können die Kameras im Studio bewegt und über Remote-Control-Panels ferngesteuert werden.

Lichtseitig ist das Studio mit einer Truss-Lichttraverse ausgerüstet, die sich per Kettenzug absenken lässt. Auf der Traverse sind diverse LED-Leuchten, aber auch herkömmliche Strahler installiert. Sie beleuchten das komplette Studio und lassen sich über das DMX‐Pult von MA‐Lighting steuern.

Newtek Tricaster, Robert-Bosch-Berufskolleg
Tricaster 8000 spielt eine zentrale Rolle im Setup.

In der angrenzenden Bildregie ist ein Bildmischer des Typs Tricaster 8000 von Newtek als zentrales Element installiert. Ergänzend gibt es hier noch einen kleineren Bildmischer des Typs AV‐HS6000 von Panasonic. Die Bedienpanels dieser beiden Mischer sind in den 6 m langen Regietisch eingelassen.

Mediatec, Ulrich Mau
Ulrich Mau, Mediatec-Firmengründer.

»Der Tricaster 8000 bietet nicht nur ein hervorragendes Preis/Leistungs-Verhältnis, sondern lässt sich auch sehr intuitiv bedienen — besonders auch von jungen Leuten, die unverkrampft und ohne Scheu an moderne Bedienkonzepte herangehen«, erklärt Mediatec-Firmenchef Ulrich Mau die Gründe, auf diesen Mischertyp zu setzen.

Oliver Fröhlich, bei Mediatec für die Studioplanung und –bau zuständig, ergänzt: »Für die Bildkontrolle haben wir einen DT‐V24G1 von JVC als Referenzmonitor eingebaut, ein weiterer Monitor dieses Typs dient als Programm-Monitor«. An der Wand hängen zudem zwei 55-Zoll-Displays von NEC und Aktivlautsprecher (Genelec 8030). Im Bereich Messtechnik sind in der Regie ein WFM-5000-Messgerät und zusätzlich ein Smart‐Scope Duo von Blackmagic im Einsatz.

Kamerasteuerung, Robert-Bosch-Berufskolleg
Die Kameras lassen sich aus der Regie per RCP steuern.

»Das Studio verfügt über eine hochwertige Ausstattung, die es den Schülern erlaubt, professionelles Arbeiten zu erlernen und zu trainieren«, urteilt Jörg Baer.

Das gilt auch für die Tonregie, die Mediatec unter anderem mit einem Audiomischer des Typs Soundcraft VI‐3000, einem TM-3-Messgerät von RTW und einer 5.1-Surround-Abhörmöglichkeit ausgerüstet hat. »Zusätzlich haben wir in die Ton-Nachbearbeitung ein Beistell-Rack eingebaut, das mit einem Mac Pro mit Media-Composer-Software sowie mit ProTools als Audio-Interface bestückt ist«, erläutert Oliver Fröhlich.

Im eigentlichen Tonstudio arbeiten die Schüler mit einem QL-1-Mischer von Yamaha. Auch hier ist für die Nachbearbeitung im Unterbau-Rack ein MacPro mit Media Composer und ProTools-Software eingebaut.

Tonregie, Soundcraft VI‐3000, Robert-Bosch-Berufskolleg
Die Tonregie ist mit einem Audiomischer des Typs Soundcraft VI‐3000 ausgerüstet.

Jörg Baer beschreibt das Setup: »Eine große Tonkabine ermöglicht es mehreren Musikern oder Sprechern, Musikstücke oder Texte aufzunehmen. Als Anschluss‐Interface dient hierbei eine Breakout-Box von Yamaha, die via Dante‐Netzwerk mit dem Audiomischer verbunden ist«. Er ergänzt, dass im AV-Schnitt ebenfalls eine kleine Tonkabine zur Verfügung stehe.

Seite 1: Lehrinhalte
Seite 2: Technikkonzept Studio und Regien
Seite 3: Postproduktion, ZGR, Aula, Schulräume, Resümee

Autor
C. Gebhard, G. Voigt-Müller

Bildrechte
J. Baer (6), Mediatec (6), Nonkonform (1)

Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Ausbildung, Broadcast, Investition, Top-Story