Top-Story, Virtual Set: 10.12.2020

CBC: Virtueller als je zuvor

CBC hat in Köln ein neues virtuelles Set mit Technologie von Zero Density in Betrieb genommen. KST Moschkau implementierte das Virtual Reality System, das seit Herbst bei RTL im Einsatz ist.




©TVNOW / Ruprecht Stempell
Sandra Kuhn moderiert »Explosiv«.
Aufhebung von Silos

Thomas Brill, Leiter VR & Grafik, CBC, betont, dass mit der Implementierung des neuen VR-Systems Bereiche verschmolzen oder zumindest enger zusammengerückt sind, die früher stark getrennt agierten. »Mit der Unreal Engine waren wir in der Lage, schon in der Design-Entwurfsphase unter realistischen Bedingungen zu rendern und zu testen. Zudem konnten wir das Ganze viel früher in die Studioproduktionsumgebung bringen und durch die Kamera aufs fertige Set schauen und sehen, wie die Entwürfe tatsächlich wirken. Das ist ein enormer Vorteil.«

©KST
Die enge Verzahnung der einzelnen Gewerke bringt viele Vorteile.

Hier sorgt die enge Verzahnung der einzelnen Gewerke also definitiv für bessere Ergebnisse. Thomas Brill ergänzt: »Das erfordert natürlich, dass die Mitarbeiter der unterschiedlichen Bereiche schon die entsprechenden Skills mitbringen, und das ist bei uns der Fall. Die jungen Designer, die von der Uni kommen, haben in den meisten Fällen schon Erfahrungen mit Gestaltung in einer Gaming Engine. Das sind sehr gute Voraussetzungen. Unsere Aufgabe besteht dann darin, die speziellen Anforderungen eines professionellen Produktionsunternehmens einfließen zu lassen.«

Wie geht es nun weiter, wenn CBC die nächsten RTL-Sendungen auf die neue Technik umstellt?
Perspektiven: Real, virtuell oder beides?

Wie geht es nun weiter, wenn CBC die nächsten RTL-Sendungen auf die neue Technik umstellt? Thomas Harscheidt antwortet, dass man langfristig virtuelle und reale Sets kombinieren wolle. »Das ist aus unserer Sicht für die Moderatoren wie auch für die Zuschauer im Studio – wenn es denn welche gibt – die beste Lösung, denn wir möchten mit unseren Sets sehr authentisch sein.« Und das lasse sich eben leichter umsetzen, wenn die Akteure nicht nur vor einer grünen Wand stünden, sondern auch mit realen Objekten interagieren könnten.

©KST
Auch Aspekte wie UHD und HDR spielen in den nächsten Entwicklungsschritten eine Rolle. Hier sieht sich CBC gut gewappnet.

Auch Aspekte wie UHD und HDR spielen in den nächsten Entwicklungsschritten eine Rolle. Hier sieht sich CBC gut gewappnet. »Mit Differential-Key-Verfahren und der internen 16-Bit-Berechnung bietet das VR-System von Zero Density die Ressourcen, die wir für die nächsten technologischen Schritte benötigen – und zudem die Performance für eine schnelle Umsetzung«, bilanziert Mido Fayad.

Die Ziele im Blick

Natürlich kann man immer fragen, wofür man das alles braucht. CBC und die Mediengruppe RTL haben aber schon immer Innovationen im TV-Markt vorangetrieben — und dieses Vorgehen hat sich bewährt.

Die Mediengruppe RTL Deutschland erreicht allein mit über sechs Stunden RTL-Live-Information täglich rund acht Millionen Zuschauer durch die TV-News- und Magazin-Angebote.

Das zeigen die folgenden Eckwerte: Derzeit erreicht die Mediengruppe RTL Deutschland allein mit über sechs Stunden RTL-Live-Information täglich rund acht Millionen Zuschauer durch die TV-News- und Magazin-Angebote (8,15 Millionen Zuschauer ab drei Jahren schauten durchschnittlich täglich im Zeitraum 1. Januar bis 10. September 2020 für mindestens eine Minute).

Insgesamt sorgen rund 700 Journalistinnen und Journalisten an 24 Standorten im In- und Ausland tagtäglich für etwa 20 Stunden Nachrichten und Magazine bei RTL, ntv und VOX sowie umfassende Informationen auf den digitalen Angeboten der Mediengruppe RTL. Im ersten Halbjahr 2020 informierten sich im Schnitt täglich 24,57 Millionen Menschen bei den journalistischen Angeboten der Gruppe.

Seite 1: Neuer Look
Seite 2: Leistungsstarke VR, Zero Density
Seite 3: Vorhandene Technik, Inbetriebnahme
Seite 4: Keine Silos, Perspektive, Ziele

Vertriebspartner der Installation:

Keine Infos mehr verpassen und einfach den Newsletter abonnieren:

Autor
Christine Gebhard, Gerd Voigt-Müller

Bildrechte
CBC GmbH, Ruven Breuer (3); TVNOW / Ruprecht Stempell (4); TVNOW (2); KST Moschkau (10), Nonkonform (3)

Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Top-Story, Virtual Set