Studio, Virtual Reality, Virtual Set: 12.02.2021

Virtual Line Studios: Schneller und besser virtuell

Die Virtual Line Studios in Tokio nutzen Reality von Zero Density, eine Ursa Mini Pro von Blackmagic und RedSpy von Stype für Werbung und TV.

Virtual Line Studios, Logo
Die Virtual Line Studios in Tokio stoßen auf neues Terrain vor.

Das Tokioter Produktionsunternehmen Virtual Line Studios zeigt, wie man virtuelle Studiotechnik in der Werbung und anderen Produktionen vorteilhaft nutzen kann — und das nicht nur während der aktuellen Pandemie.© Virtual Line Studios, Studioset

© Virtual Line Studios, Studioset
Direkt beim Dreh das Endergebnis des Compositings zu sehen: Reality macht das möglich.

Virtual Line Studios ist insgesamt mit hochmodernem Equipment ausgestattet, und auf der Suche nach der fortschrittlichsten virtuellen Studiotechnik hat sich das Studio für Reality von Zero Density entschieden. Die Reality-Installation wurde vom ZD-Regionalpartner Ask Co. durchgeführt. Nun nutzt das Studio Echtzeit-VR/AR-Fähigkeiten mit Reality auch in ungewöhnlichen Produktionen und sehr anspruchsvollen Settings: schnelle Bewegungen, Spiegelungen, rasche Umbauszenarien.

Die Installation der neuen Technik kann die Art und Weise der Film- und Werbeproduktion dramatisch verändern — und an drei konkreten Beispielen illustriert das Studio, wie nun gearbeitet werden kann.

© Virtual Line Studios, Studioset, Ursa
Eine Blackmagic Ursa Mini Pro  mit Fujinon ZK 19-90 mm und Tracking-System RedSpy.

Dabei verwendet das Unternehmen ein Studio mit einer Fläche von 11  x  9 m, mit einer gestrichenen Hohlkehle und einem grünen Teppichboden.

Als Kamera wird eine Blackmagic Ursa Mini Pro der zweiten Generation mit 4,6-K-Auflösung eingesetzt. An der Kamera wird als Zoomobjektiv ein Fujinon ZK 19-90 mm verwendet.

RedSpy ist ein optisches Tracking-System von Stype.

Bei den Projekten, die in den Virtual Line Studios umgesetzt werden, ist sehr genaues, stabiles und verlässliches Tracking erforderlich. Als Tracking-System ist RedSpy von Stype im Einsatz (der Zylinder oben am Kamerarig).

Die Positions- und Metadaten der Kamera werden mit den Bildsignalen in Echtzeit an Reality weitergeleitet.

Wie üblich im Virtual-Studio-Bereich werden die Positions- und Metadaten der Kamera zusammen mit den Bildsignalen in Echtzeit an Reality weitergeleitet, und dort wird dann der Hintergrund passgenau und perspektivisch korrekt eingefügt.

© Virtual Line Studios, Studioset
Als Basislicht werden SkyPanels von Arri verwendet.

Als Basislicht werden SkyPanels von Arri und das Steuerpult ETC ColorSource 40AV verwendet.

Die Besonderheit von Reality ist, dass dieses System den Unreal Engine von Epic Games nutzt, das ist ein Echtzeit-Spiele-Engine, der in Reality als 3D-Renderer genutzt wird, um fotorealistische Hintergründe zu generieren — jeweils exakt passend zum Kamerasignal.

© Virtual Line Studios, Produktion, Studioset
Höchstschwierigkeit: Transparente Objekte und Spiegelungen vor dem Greenscreen.

Dabei schafft es Reality wegen der enormen Rechen-Power von Unreal und smarter Programmierung und kann auch sehr komplexe Stanzergebnisse realistisch umsetzen: Spiegelungen, Transparenzen, schnelle Bewegungen.

Außerdem erlaubt es Reality beispielsweise innerhalb von realen Hintergründen, dort weitere Elemente und  Grafiken auszutauschen und einzufügen. Man kann 3D-Szenen also in mehreren Ebenen zusammensetzen, wie auch das Demo-Video zeigt.


Demo-Video der Virtual Line Studios.
© Virtual Line Studios, Produktion, Studioset
Höchstschwierigkeit: schnelle Bewegungen.

Insgesamt versetzt Reality diese Technik in eine neue Dimension und ermöglicht sehr realistische Echtzeit-Reflexionen und Brechungen der physischen Objekte und der Personen innerhalb des Greenscreens.

© Virtual Line Studios, Produktion, Studioset
Schneller, problemloser Umbau.
Schneller Umbau, effizientes Drehen

In der ersten Passage des Videos sieht man, wie das virtuelle Studio dem Regisseur die Flexibilität bietet, Szenen im Handumdrehen zu ändern. Da Reality Video-I/O, Keying, Tracking, Compositing und Rendering in einer einzigen Maschine bietet, werden beim Speichern des Node-Graphs, der sozusagen das Projekt als Flussdiagramm abbildet, alle Szeneneinstellungen gespeichert.

© Virtual Line Studios, Produktion, Studioset
Effizientes Arbeiten mit node-basiertem Echtzeitsystem.

Soll der gespeicherte Node-Graph wieder geladen werden, dauert das nur wenige Minuten — und schon steht die Szenerie wieder zur Verfügung. Daher können innerhalb eines Drehtags und am selben Ort ganz unterschiedliche Szenen gedreht werden. Man kann die Arbeitszeit von Crews und Schauspielern sehr effizient nutzen, muss nicht stundenlang auf Umbauarbeiten am Set warten. Und auch ein Nachdreh oder Änderungen im Hintergrund verlieren natürlich ihren Schrecken und sparen Kosten.

© Virtual Line Studios, Produktion, Studioset
© Virtual Line Studios, Produktion, Studioset
Ein wilder Tanz auf der Shibuya-Kreuzung.
Drehen an abgelegenen oder unerreichbaren Orten

Einen wilden Tanz mitten auf der weltberühmten Shibuya-Kreuzung, der wahrscheinlich bekanntesten und belebtesten Kreuzung von Tokio, zu realisieren und hochwertig zu drehen, ist in der Realität absolut undurchführbar.

© Virtual Line Studios, Produktion, Studioset
Die Natur schonen …

Mit der node-basierten Echtzeit-Compositing-Pipeline von Reality hingegen kann das Team eine kontrollierte, sichere Umgebung schaffen, die Produktion kann zudem sehr viel schneller voranschreiten und das fertige Bild kann sofort von allen im Team überprüft werden.

… durch Bergsteigen im Virtual Set.

Anderes Beispiel: Wenn man während der falschen Jahreszeit an einem touristischen Hotspot oder in einem Naturschutzgebiet einen Dreh organisieren müsste: Wenn das überhaupt gehen würde, wäre es sehr, sehr teuer.

© Virtual Line Studios, Produktion, Studioset
Gipfelblick in Reality.

Der Fotorealismus und die Echtzeit-Compositing-Funktionalität von Reality können im Zusammenspiel mit der Kreativität eines Filmteams der Film- und TV-Werbebranche neue Möglichkeiten schaffen, virtuelle Studios zu nutzen.

© Virtual Line Studios, Produktion, Studioset
Kreative Crews bringen Natur ins Studio.

So bringen die Virtual Line Studios bei Bedarf auch großartige Natur ins Studio, ohne die Natur vor Ort zu belasten und mit weniger Umweltfolgen und CO2-Produktion insgesamt. Das Wetter und die Reisezeit bringen den Produktionsplan im virtuellen Studio niemals durcheinander. Probleme kann man in Echtzeit lösen und den Filmprozess optimieren.

Mehr Infos zum Thema Virtual Set finden Sie bei film-tv-video.de hier. Andere Kategorien können Sie hier durchsuchen

 

Keine Infos mehr verpassen und einfach den Newsletter abonnieren:

 

Anzeige

Bildrechte
Virtual Line Studios, Zero Density

Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Studio, Virtual Reality, Virtual Set