5G: 24.11.2021

Projekt: Nachhaltigkeit und Effizienz im 5G-Streaming

Fünf französische Unternehmen führen Projekt für nachhaltige Videostreaming-Lösung via 5G durch.

Nested 5G, Logo
Gemeinsames Projekt für nachhaltiges Streamen via 5G.

Unter der Führung von Ateme haben sich fünf französische Unternehmen mit dem Ziel verbunden, umweltfreundlichere und nachhaltigere Lösung für Videoübertragung und Streaming in hoher Qualität via 5G zu entwickeln. Das Projekt »Nested 5G« (New Video Standards for Enhanced Delivery) wird gemeinsam von Ateme, Orange, Viaccess-Orca, Enensys und IETR durchgeführt.

Ateme, Logo
.

Nested 5G soll die Effizienz und Nachhaltigkeit einer Nested-Streaming-Lösung in realen Anwendungsfällen via 5G praktisch durchführen, testen und erforschen. Viaccess-Orca steuert seinen sicheren Videoplayer, seine QoE-Analyse-Enabler-Suite und seine Lösung für gezielte Werbung bei, Enensys mit seinem MediaCast Mobile und seinem CubeAgent Mobile.

Orange, Logo
.

Der Mobilfunk-Provider Orange stellt das Netz zur Verfügung, und die renommierte französische Forschungseinrichtung IETR (Institut d’Electronique et des Technologies du numérique) — eine Forschungsabteilung der französischen Hochschule INSA Rennes — beteiligt sich mit einem VVC-Decoder. Neben der Leitung des Projekts spielt Ateme mit seiner neuesten Komprimierungstechnologie, seinem Just-in-time-Packager und seinem CDN eine entscheidende Rolle bei der Umsetzung der neuen Lösung.

Enensys, Logo
.

Das Konsortium wird demnach die neuesten Fortschritte im Bereich der Videokomprimierungs- und -bereitstellungstechnologien und deren erwartete Vorteile im Hinblick auf die Verringerung der Umweltauswirkungen nutzen. Darunter:

  • CMAF-Chunk-Sharing zur Verringerung der Verkehrsbelastung des CDN
  • die neueste VVC-Videokodierung, die eine Halbierung der Bitraten verspricht
  • Multicast/Unicast-Konvergenz, die eine maximale Zuschauerreichweite ermöglicht
Viaccess-Orca, Logo
.

Darüber hinaus soll diese Zusammenarbeit die Vorteile einer vorintegrierten, erstklassigen Multicast-ABR-Lösung hervorheben, vor allem in Bezug auf die Qualität und personalisierbare Seherlebnisse. Letztendlich soll dadurch Multicast für 5G ermöglicht werden, was den Betreibern einen umweltfreundlicheren Ansatz für das Streaming bietet.

IETR, Logo
.

Angetrieben durch das Ziel von Orange, beim Verteilen von Videos die Bandbreiteneffizienz und -bereitstellung über 5G zu verwalten, zielt die Lösung darauf ab, die Nachhaltigkeit des Streamings über 5G zu erhöhen und die Kosten für die Übertragungsinfrastruktur für Dienstanbieter zu senken — bei gleichzeitig bester Erlebnisqualität für die Zuschauer.

Das auf zwei Jahre angelegte Projekt, das von der französischen Region Bretagne unterstützt wird, soll 2023 abgeschlossen werden. Das Konsortium ist zuversichtlich, dass es bis dahin die Vorteile seiner Lösung für nachhaltiges Streaming über 5G und die Verringerung der Umweltbelastung durch die Bereitstellung von Videos nachweisen kann.

Mickaël Raulet, Chief Technology Officer, Ateme
Mickaël Raulet, CTO von Ateme.

Mickaël Raulet, Chief Technology Officer von Ateme: »Wir sind stolz darauf, dass Orange sich an uns gewandt hat, um seine Nachhaltigkeitsziele zu erreichen. Es gibt eine anhaltende Debatte über die Umweltauswirkungen des Streamings über 5G, und dieses Projekt wird dazu beitragen, diese zu verringern. Es unterstreicht auch die Innovation, die auf dem französischen Markt stattfindet, und wir freuen uns darauf, nach der Fertigstellung anderen Organisationen auf der ganzen Welt zu helfen, diese Innovation durch unsere neue Streaming-Lösung zu nutzen.«

Julien Lemotheux, TV&Video Senior Standardization Manager, Orange
Julien Lemotheux, TV&Video Senior Standardization Manager, Orange.

Julien Lemotheux, TV&Video Senior Standardization Manager, Orange: »Die Auswirkungen unseres Handelns auf die Umwelt sind für jeden in unserem Unternehmen von größter Bedeutung. Durch die Zusammenarbeit mit der NESTED 5G Taskforce hoffen wir, das Streaming nachhaltiger zu gestalten, unseren Energie-Fußabdruck zu verkleinern und unseren Kunden den Genuss hochwertiger Inhalte zu ermöglichen.«

Alain Nochimowski, CTO, Viaccess-Orca
Alain Nochimowski, CTO bei Viaccess-Orca.

»Als Innovationsführer freut sich Viaccess-Orca, sein einzigartiges Know-how und seine technologischen Möglichkeiten einzubringen, um Orange und die anderen Konsortialpartner bei der Erforschung innovativer Wege für das Videostreaming zu unterstützen«, so Alain Nochimowski, CTO bei Viaccess-Orca.

Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
5G