Unternehmen: 09.06.2008

Ludwig Kameraverleih erweitert Team und Equipment-Park

Der Ludwig Kameraverleih investiert in die High-End-Kamera F35 von Sony und in zwei XDCAM HD 422-Camcorder des Typs PDW-700; Karin Schenkl erweitert das Verkaufsteam bei Ludwig Kameraverleih.

Investitionen

Während der Veranstaltung »Digitale Cinematographie« in München gab der Ludwig Kameraverleih bekannt, dass er eine F35 von Sony geordert hat somit ebenfalls in die neue High-End-Kamera dieses Herstellers investiert. Die F35 ist innerhalb der Produktpalette des Unternehmens oberhalb der F23 angesiedelt. Sie unterscheidet sich äußerlich kaum von der F23, die es auch weiterhin geben soll. Allerdings ist die F35 mit einem PL-Objektiv-Anschluss ausgestattet und mit nur einem Sensor bestückt, der eine Auflösung von 2K bietet und dessen Abmessungen denjenigen des 35-mm-Bildfensters entsprechen. Damit tritt die F35 etwa gegen die D20 von Arri an und auch der Zielmarkt ist klar: Die F35 soll bei Kinoproduktionen eingesetzt werden und einen filmischen Look erreichen, besonders was die Schärfentiefe betrifft, da sie den Einsatz von 35-mm-Objektiven erlaubt und mit nur einem Sensor arbeitet. Im Vergleich dazu ist die F23 mit drei Bildwandlern bestückt und für die Verwendung mit 2/3-Zoll-Objektiven ausgelegt.

Mit der Investition in die F35 setzt Ludwig Kameraverleih seinen HD-Wachstumskurs fort. Schon während der NAB2008 hatte der Münchner Verleiher bekannt gegeben, in XDCAM HD 422 in Form des neuen Sony-Camcorders PDW-700 zu investieren. »Wir arbeiten jetzt schon sehr lange im HD-Bereich mit Sony zusammen. Die neue XDCAM HD 422 ist jetzt mit 2/3-Zoll-Sensor und der weiter verbesserten Bildqualität wieder einmal die logische Weiterentwicklung in der bandlosen HD-Akquise«, erläutert Geschäftsführer Martin Ludwig die neue Investition.

Der PDW-700 verfügt mit 2/3-Zoll-Bildsensor und 4:2:2-Abtastrate über die höchste Bildqualität unter den bandlosen Sony-Camcordern. Die Aufzeichnung erfolgt mit 1080i oder 720p bei einer Datenrate von bis zu 50 Mbps auf Dual Layer Professional Discs und bietet Aufnahmezeiten von bis zu 95 Minuten.

Neben hochwertigen Film- und TV-Produktionen sollen die Camcorder beim Ludwig Kameraverleih auch bei Live-Veranstaltungen und Events zum Einsatz kommen. »In diesem Bereich haben wir eine steigende Nachfrage nach HD-Equipment festgestellt«, unterstreicht Martin Ludwig, »und die öffentlich-rechtlichen und privaten Fernsehsender greifen bei HD ebenfalls gerne auf externe Dienstleister und Zulieferer zurück.«

Ludwig hat schon früh sein Verleihgeschäft um HD-Produkte erweitert und bereits mit dem HDW-F900R sowie HDW-750/790 viele Produktionen in HDCAM unterstützt. Mittlerweile sind neben den neuen bandlosen Geräten über 15 HDW-F900 und HDW-750 im Verleih. Weiter hat Ludwig Kameraverleih eine komplette mobile Fly-Away-Unit in HD mit sechs Kamerazügen Sony HDC-1500 sowie einem Sony MFS-2000-Mischer im Programm. Diese mobile Regie wird zurzeit im Event-Bereich sowie für Opern – und Konzertproduktionen genutzt.

Personalie

Ludwig Kameraverleih verstärkt seine neue Verkaufsabteilung durch Karin Schenkl, die zuletzt bei Licht & Ton als Verkaufsleiterin verantwortlich zeichnete.

Autor
red
Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Unternehmen