Branche, Sport: 01.08.2013

Pay-TV-Sender Sport1 US geht ab 1. August auf Sendung

Zum 1. August 2013 startet die Sport1 GmbH ihren neuen Pay-TV-Sender Sport1 US. Wie der Name schon vermuten lässt, wird es auf dem neuen Kanal US-Sport zu sehen geben: Neben einem umfangreichen Rechtepaket von ESPN Sports Media erwarb Sport1 zudem Übertragungsrechte für Live-Spiele der National Football League (NFL) und der National Basketball Association (NBA).

Das Rechtepaket von ESPN beinhaltet unter anderem die Live-Übertragungsrechte für die US-Motorsportserie IndyCar für die laufende Saison 2013 sowie die kommenden Jahre 2014 und 2015. Teil der IndyCar Series ist beispielsweise das Langstreckenrennen »Indianapolis 500«, bei dem die Rennfahrer ihr Können über eine Distanz von 500 Meilen unter Beweis stellen müssen. Ebenfalls von ESPN lizenziert wurden die Übertragungsrechte am NCAA College Football sowie College Basketball – jeweils für die nächsten drei Spielzeiten.

Durch die Kooperation mit der NFL werden auf Sport1 US zudem bis zu sieben Football-Spiele pro Woche live übertragen. Auch die NFL Playoffs und der jeweils im Februar stattfindende Super Bowl werden live gezeigt. Der Zuschauer kann bei allen Live-Übertragungen zwischen deutschem und englischem Kommentar wählen. Die mit der NBA vereinbarten Übertragungsrechte erlauben die Live-Ausstrahlung von bis zu drei Basketball-Spielen pro Woche, sowohl während der Regular Season als auch während der Playoffs. Auch die so genannten NBA Finals werden live übertragen. Die Football- und Basketball-Übertragungsrechte wurden zunächst für die beiden kommenden Spielzeiten erworben.

Sport1 US wird über die Plattformen von Kabel Deutschland, Sky Deutschland sowie Unitymedia und Kabel BW verbreitet. Neben Deutschland kann das Programm auch in Österreich und der Schweiz empfangen werden. Sport1 US wird in SD- und HD-Auflösung angeboten.

Bernhard Burgener, Vorstandsvorsitzender der Constantin Medien AG – zu welcher die Sport 1 GmbH gehört – sieht den neuen Sender als gute Ergänzung zum bestehenden Pay-TV-Angebot: »Mit Sport1 US erweitern wir das digitale Portfolio unter der Multimedia-Dachmarke Sport1 um ein weiteres Angebot im Pay-TV-Bereich – neben unserem bereits hervorragend etablierten Sender Sport1+. Die Zahl der US-Sport-Begeisterten ist auch im deutschsprachigen Raum sehr groß – wir wollen deren Nachfrage mit Sport1 US künftig mit einem breiten Angebot an hochklassigem US-Sport bedienen.«

Empfehlungen der Redaktion:

18.07.2013 – Constantin: Sport1 auch abseits klassischer TV-Aktivitäten erfolgreich
28.08.2012 – Sport1 wählt P2-Camcorder HPX250 für EB-Einsätze
08.11.2010 – Sport1 setzt auf HD und HbbTV
27.07.2013 – Nachgefragt: Wann kommt Ultra HD bei Sky?
19.08.2011 – Sportübertragung in Stereo-3D
14.05.2009 – Riedel ist erfolgreich beim US-Sportsender ESPN

Autor
red
Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Branche, Sport