Unternehmen: 17.07.2015

NEP geht weiter auf Shopping-Tour und will CMI übernehmen

Mit der geplanten Übernahme des niederländischen Unternehmens CMI will der TV-Dienstleister NEP weiter wachsen. Zu CMI gehören unter anderem die niederländischen Firmen Dutchview und Infostrada.

NEP gibt bekannt, dass man sich mit CMI geeinigt habe, das Unternehmen zu übernehmen. Mit der Akquisition werde ein führender europäischer Anbieter Teil des weltweiten NEP-Netzwerks. Das zu CMI gehörende Unternehmen Dutchview betreibt eine Ü-Wagenflotte und Studios, die CMI-Tochter Infostrada ist einer der größten europäischen Anbieter für Produktion, Management und Distribution von Videocontent.

Laut NEP werden die CMI-Marken weiterhin unabhängig und mit ihren bestehenden Management-Teams operieren. Michiel van Duijvendijk, CEO von CMI, sagt: »Wir freuen uns, Teil des wachsenden NEP-Netzwerks zu werden und die künftig die Möglichkeit zu haben, unsere umfassenden Workflow-Lösungen weltweit anzubieten.« Die Übernahme soll bis Ende des dritten Quartals abgeschlossen werden.

Über Dutchview und Infostrada

Dutchview betreibt unter anderem zehn Studios in Amsterdam und Hilversum, sowie eine Flotte mit fünf HD-Ü-Wagen und zwei Musikproduktions-Fahrzeugen. Infostrada ist unter anderem in der Sportanalyse sehr erfolgreich und betreibt Facilities für Video Ingest, Postproduktion, Distribution, Transcoding, Streaming und Archivierung. Das Unternehmen hat etliche proprietäre Lösungen entwickelt, darunter für Video-on-Demand, für cloud-basierte Workflows, für automatisierten Ingest, Content Logging und Qualitätskontrolle, Storage, Transcoding und Ausgabe des Materials.

Über NEP

Die Wurzeln von NEP liegen beim US-amerkanischen TV-Sender WNEP in Pennsylvania, der zum ABC-Network gehört. WNEP baute 1978 seinen ersten Ü-Wagen, weitere folgten und im Jahr 1986 wurde NEP dann als selbstständiger Ü-Wagen-Dienstleister ausgelagert.

Seither ist das Unternehmen massiv gewachsen, zunächst in den USA. 2006 begann dann die Internationalisierung mit einer durch Firmenübernahmen gegründeten Präsenz in Großbritannien. Das war erfolgreich und seither hat NEP seine Expansionspolitik beschleunigt und sich zum globalen Anbieter von TV-Dienstleistungen mit Schwerpunkt mobile Systeme entwickelt. Allein seit Januar 2014 hat NEP, die folgenden Unternehmen übernommen, die meisten davon Ü-Wagen-Betreiber: Global Television (Australien), Mira Mobile Television (USA), Silk Studios (Australien), Faber Audiovisuals (Niederlande), Screen Scene Group (Irland und Großbritannien), Mediatec (Schweden, Norwegen, Dänemark, Finnland, Deutschland, Schweiz und Großbritannien), Recordlab (Deutschland), Outside Broadcast (Belgien).

NEP wird nach der Übernahme von CMI weltweit mehr als 120 HD-Ü-Wagen sowie über 50 Studios, Regien und Sendeabwicklungen betreiben.

Empfehlungen der Redaktion:

03.07.2015 – VSM steuert Technik im Ü-Wagen HD 11 von NEP Australia
01.05.2015 – NEP übernimmt Outside Broadcast und RecordLab
30.10.2013 – Fox Sports in Amsterdam: Fußball für alle Plattformen
20.11.2013 – Interview mit EVS-CEO Janssen: Move On

Autor
red
Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Unternehmen