Sonstiges, Zubehör: 14.11.2012

Cine 60: 230 V aus Bloq-Akkus

Der deutsche Akkuspezialist Cine 60 bietet seit einigen Jahren Akkus auf Basis von Lithium-Eisenphosphat an, einem Material, auf dem auch die von Sony angekündigten, neuen Akkus für die F5 und F55 basieren. Nun hat Cine 60 die Garantie für seine Bloq-Akkus verlängert und bietet zusätzlich zu anderem Zubehör auch einen Combiner an, der aus den Akkus wieder 230 V Wechselpannung generiert.

B_BBC12_Cine60_Bloq

Seit einigen Jahren schon bietet Cine 60 Akkus der Bloq-Baureihe an. Die basieren auf Lithium-Eisenphosphat, während die meisten anderen lithium-haltigen Akkus, die im Broadcast-Bereich verwendet werden, anderes Elektrodenmaterial nutzen, beispielsweise Mangan. Nun setzt auch Sony bei den neu angekündigten Kameras F5 und F55 auf Lithium-Eisenphosphat und stellt die darauf basierenden Olivine-Akkus vor — Cine 60 wird es freuen, weil dieser Schritt Lithium-Eisenphosphat sicher populärer macht.

Lithium-Eisenphosphat-Akkus werden unter anderem auch in Elektroautos und kabellosen Elektrowerkzeugen, wie etwa Akkuschraubern eingesetzt. Sie sollen eine lange Lebensdauer bieten, sprich viele Lade/Entladezyklen ohne Einbußen bei der Akkukapazität durchstehen. Außerdem können sie mit speziell dafür ausgelegten Ladegeräten etwa doppelt so schnell geladen werden wie andere Li-Ion-Akkus.

Cine 60 etwa nennt für seine Akkus folgende Eckdaten: Die Garantie wurde von bisher schon zwei Jahren nun auf drei Jahre verlängert (oder 1.000 Lade- und Entladezyklen), volle Ladung der Akkus innerhalb etwa einer Stunde (mit dem Bloq-Charger) über 150 W Leistung im Dauerbetrieb, über zwei Stunden Betriebszeit an einer PDW-700.

Bloq 230V Adapter

Lithium-Eisenphosphat-Akkus können schnell hohe Leistungen bereitstellen. Deshalb ergibt es Sinn, sie in leistungshungrigen Umgebungen einzusetzen — und man kann sie deshalb auch sinnvoll einsetzen, wenn es darum geht, aus Akkus wieder 230-V-Wechselspannung zu generieren.

Der Bloq-230V-Adapter liefert bis zu 250 W Leistung bei 230 V Wechselspannung – mit echtem Sinus. Dadurch lassen sich auch Leuchtstoffröhren und die Schaltnetzteile moderner Geräte am Set sicher betreiben. Zwei V-Mount-Akkus der Bloq-Baureihe reichen laut Hersteller aus, um etwa eine 2er- oder 4er-Leuchtstoffröhren-Bank (etwa von Kino-Flo oder Lupo) zu betreiben.

Autor
red
Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Sonstiges, Zubehör