Postproduction, Recording, Storage: 30.05.2013

Editshare: Field 2 – mobiles Shared Storage System

Die mobile Speicherlösung Field 2 von Editshare bietet Media- und Project-Sharing für unterwegs. Mit Hilfe des Systems können mehrere Cutter zeitgleich an einem Projekt arbeiten und dabei parallel auf Footage, welches sich auf dem Field 2 befindet, zugreifen. Anwendungsgebiete für Field 2 sieht Editshare z. B. im Bereich des kollaborativen On-Location-Editing oder bei einer Außenübertragung innerhalb einer Ü-Wagen-Umgebung.

Editshare Field 2 unterstützt Media- und Project-Sharing für Avid, Final Cut Pro, Premiere Pro und Lightworks. Die Datenübertragung zwischen dem Shared Storage System und den damit verbundenen Schnittsystemen erfolgt dabei über 4 x Ethernet-Schnittstellen. Optional kann das System um 10 weitere Ethernet-Ports erweitert werden, so dass insgesamt bis zu 14 Verbindungen gleichzeitig möglich sind. Für Anwendungen mit extrem hohen Datenraten lässt sich die Speicherlösung auch noch zusätzlich um eine 10 Gbps-Verbindung erweitern.

Field 2 ist in mehreren, vorkonfigurierten Varianten erhältlich: Neben einer Version mit 4 x 3.5 Zoll-Laufwerken kann auch eine Version mit 8 x 2.5 Zoll-Laufwerken bezogen werden. Beim Laufwerks-Typ kann zwischen »klassischen« Festplatten mit SATA-Anschluss oder hochperformanten 10K SAS-Laufwerken gewählt werden. Wahlweise kann Field 2 auch mit SSD-Speichereinheiten bestellt werden. Je nach gewählter Konfiguration stehen dann Speicherkapazitäten bis zu 16 TB zur Verfügung. Zudem gibt es eine optionale Erweiterungseinheit, welche die Speicherkapazität des Field 2 auf maximal 32 TB verdoppelt. Das System kann als Raid 5 oder Raid 6 betrieben werden und bietet so eine erhöhte Sicherheit gegen Datenverlust.

In der einfachsten Konfiguration mit 4 x 3.5-Zoll-Laufwerken unterstützt Field 2 die gleichzeitige Ausgabe von bis zu 8 Streams in ProRes 422 HQ oder Avid DNxHD 220. entscheidet man sich für ein System mit 8 x 2.5 Zoll-Laufwerken in 10K SAS-Bauweise, verdoppelt sich die Performance. Beim Einsatz der Variante mit 8 x 2.5 Zoll-SSD-Speicher ist eine um das 6-fache höhere Transferleistung möglich, verglichen mit der Basisvariante.

Neben den Media- und Project-Sharing-Funktionen besitzt Editshare Field 2 auch Software-Tools, um beispielsweise file-basierten Ingest zu bewerkstelligen. Möchte man hingegen Videoquellen per SDI direkt auf das Shared Storage aufnehmen, kann Field 2 um eine Flow SDI Ingest-Karte erweitert werden. Durch die Erweiterungskarte können dann parallel bis zu 2 HD-Signale aufgenommen werden. Als Codecs stehen unter anderem Avid DNxHD oder XDCAM-EX35 zur Verfügung. Mit Editshare Field 2 ist es möglich, das Footage bereits während des Ingest-Vorgangs im Schnittsystem zu verarbeiten.

Weiter integriert Editshare im Field 2 auch die hauseigene Ark-Software, um Backup- und Archivierungsaufgaben durchzuführen – optional ist hier auch die Anbindung an ein LTO-Laufwerk möglich. Über das ebenfalls integrierte Editshare Sync Tool besteht zudem die Option, Medienfiles an ein entferntes Editshare-System über das Internet zu schicken.

Das Gehäuse des Editshare Field 2 misst 8.25 x 12.75 x 12 Zoll, bei einem Gewicht von ca. 12 kg. Ist man mit dem Flugzeug unterwegs, lässt sich Field 2 laut Editshare so noch im Handgepäck transportieren.

Empfehlungen der Redaktion:

28.09.2012 – IBC2012: Editshare-Neuheiten
17.05.2013 – MMC nutzt umfangreiches Editshare-Equipment
12.04.2013 – NAB2013-Video: Preview Lightworks on Mac
21.06.2011 – BPM ist autorisierter Partner von EditShare und NewTek

Autor
red
Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Postproduction, Recording, Storage