Branche, Display: 16.11.2013

Neuer 18,5-Zoll Monitor für 3G/HD-SDI-Signale von Marshall

Der Marshall V-R185-IMD-3GTE nutzt ein LED-Display mit einer Bilddiagonalen von 18,5 Zoll, auf dem HD-Signale dargestellt werden können. Zudem bietet der Monitor eine Funktion namens »In-Monitor Display« (IMD), mit der sich Zusatz-Infos wie beispielsweise Audiopegel oder Timecode-Informationen als Overlay einblenden lassen.

Das LED-Backlit-Panel des Marshall-Monitors bietet eine Auflösung von 1.366 x 768 Pixel. HD-Signale werden durch ein hochwertiges Scaling an die Monitor-Auflösung angepasst, so der Hersteller. Auf Wunsch kann das Display aber auch in einem 1:1-Pixel-Modus betrieben werden. Auch eine qualitativ hochwertige De-Interlacing-Funktion ist mit an Bord. Die maximale Display-Helligkeit gibt Marshall mit 300 cd/m² an, bei einem Kontrastverhältnis von 1000:1. Das verwendete 18,5-Zoll Panel soll, gemessen am Preis, eine sehr gute Farbwiedergabe erzielen. Hervorgehoben wird noch der große vertikale sowie horizontale Betrachtungswinkel von 178 Grad, innerhalb dessen das Monitorbild angeschaut werden kann.

Helligkeit, Kontrast und Farbsättigung lassen sich direkt über Drehregler an der Gehäuseoberseite bedienen. Da der V-R185-IMD-3GTE über das so genannte RotoMenu-Feature von Marshall verfügt, kann das Menü ebenfalls intuitiv über einen Drehregler gesteuert werden, der sich an der Oberseite des Monitorgehäuses befindet.

Durch die im Gerät integrierte IMD-Funktion (»In-Monitor Display«) kann laut Marshall auf zusätzliche Anzeige-Instrumente verzichtet werden: Neben der Pegel-Darstellung von Embedded Audio können mit Hilfe des Features zum Beispiel auch Informationen zum Timecode oder dem gewählten Videoformat angezeigt werden. Ebenfalls ist es möglich, eine 3-stufige Tally-Information in Form einer Overlay-Anzeige am unteren Bildrand einzublenden. Parallel zu diesem als »Soft Tally« bezeichneten Feature, sind oberhalb des Displays zusätzlich aber auch drei fest eingebaute LED-Tally-Lämpchen vorhanden. Der V-R185-IMD-3GTE kann auch verschiedene Marker wie z. B. Title-Safe und Action-Safe als Overlay darstellen.

Videosignale lassen sich an dem Monitor per 3G / HD-SDI anschließen. Weiter vorhanden ist eine RS-422 / 485 Verbindung, die zur Kontrollkommunikation sowie für die IMD-Funktionalität genutzt werden kann. Für die Spannungsversorgung besitzt der Monitor eine 4-Pin XLR-Buchse, an die sich eine Spannungsquelle mit 24 Volt anschließen lässt.

Der Marshall V-R185-IMD-3GTE ist sowohl in einer Rackmount- als auch einer Desktop-Version verfügbar. Die Gehäusetiefe des Monitors beträgt 1,7 Zoll. In Deutschland kann das Gerät bei Vision2see zu einem Nettopreis von knapp 1.400 Euro bezogen werden.

Empfehlungen der Redaktion:

18.07.2013 – Marshall V-MD241-3G: 24-Zoll-HD-Monitor
19.10.2012 – Vergleichstest Field-Monitore 2012, Teil 1: Grundsätzliches
10.04.2013 – NAB2013: Trends bei Monitoren

Autor
red
Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Branche, Display