Display, Projektion: 25.12.2014

4K-Projektor und -Displays von Panasonic

Hochwertige UHD-Display auch für den Digital-Signage-Markt, zeigt Panasonic mit der LQ70-Serie, außerdem kündigt der Hersteller einen 4K-Projektor und eine verbesserte Version des Hochleistungsprojektors PT-DZ21K an.

Mit zwei neuen Displays mit 248 und 213 cm Bilddiagonale legt Panasonic die Basis für eine neue Baureihe von professionellen 4K-Monitoren, der LQ70-Serie.

Eine Schutzscheibe vor dem Display, ein robustes Aluminiumgehäuses und eine besonders hochwertige Verarbeitung soll die Monitore des LQ70-Serie auch für den Einsatz an stark frequentierten Orten im Digital-Sgnage-Bereich qualifizieren. Die Geräte sind laut Hersteller für den Rund-um-die-Uhr-Betrieb geeignet und könne auch im Portrait-Modus genutzt werdenb. Die flexiblen Einsatzmöglichkeiten und die Stabilität machen die Geräte aus Sicht von Panasonic auch für den Einsatz in der Vermietung interessant, wo sie häufig transportiert und installiert werden müssen.

Ein integrierter Signalkonverter erlaubt es, auch Signale mit niedrigerer Auflösung als UHD auf den Displays darzustellen. Wandhalterungen und Standfüße älterer Large-Screen-Displays von Panasonic sind laut Hersteller kompatibel zur LQ70-Serie.

4K-Projektor kommt, Nachfolger des PT-DZ21K ebenfalls

»4K ist das neue Flaggschiff in unserem Projektor-Portfolio«, sagt Jan Markus Jahn von Panasonic. »Wir werden einen Großraumprojektor einführen, der eine neue und auf dem Markt derzeit einzigartige Quadrupling-Technologie nutzt.«

Ein Nachfolger des High-Brightness-Projektors T-DZ21K, den Panasonic ebenfalls ankündigt. »Der DZ21K wird sofort mit Großveranstaltungen in Verbindung gebracht — die neuesten Projekte umfassen die Veröffentlichung von Coldplays neuem Album ‘Ghost Stories’ und die Feierlichkeiten zum 555sten-Jahrestag Bukarests«, sagt Jan Markus Jahn. »Die Verbesserung des Marktführers ist immer eine besondere Herausforderung, aber wir haben sie gemeistert und freuen uns schon, den Besuchern der ISE das neue Modell zu demonstrieren.«

Die ISE 2015 findet vom 10. bis 12. Februar 2015 in Amsterdam statt.