Postproduction: 09.07.2015

Grass Valley: Edius 8

Grass Valley liefert seine Schnitt-Software Edius in der Version 8 aus. Sie bietet neben einem geänderten Oberflächen-Design eine beschleunigte 4K-H.264-Wiedergabe sowie neue Clip-Management-Tools und unterstützt auch Canons XF-AVC.

Zu den Stärken von Edius gehört es seit jeher, dass der Hersteller Grass Valley in diese Software neue Codecs sehr rasch implementiert und Edius dadurch viele neue Formate früher als andere Systeme bearbeiten und wiedergeben kann. Auch bei der neuen Version ist das der Fall und so unterstützt Edius 8 schon den XF-AVC-Codec, mit dem die neue Canon-Kamera XC10 arbeitet.

Ebenfalls neu: Mit dem GV-Browser-Tool sollen sich Video- und Foto-Inhalte auf dem PC schon vor dem Import in Edius einfach und komfortabel sichten lassen.

Dank Nutzung der Intel-Technologie »Quick Sync Video« soll Edius eine beschleunigte 4K-H.264-Wiedergabe bieten und auch umfassende H.264-Export-Möglichkeiten beherrschen, was etwa beim Umgang mit Smartphone-Material oder beim Upload von Clips auf Youtube viele Vorteile biete.

Weiter hebt der Hersteller die Open-FX-Unterstützung, das Motion-Tracking-Tool, aber auch die neue Farbkorrektur sowie die Unterstützung von Raw und Log/LUTs hervor.

Edius 8 ist in zwei Versionen verfügbar: Edius Pro und Edius Workgroup. Edius Pro richtet sich an professionelle Anwender mit Standalone-Arbeitsplätzen, während Edius Workgroup (ehemals Edius Elite) für den Einsatz in Netzwerken optimiert ist und mit dem Content Management System Stratus von Grass Valley zusammenspielt.

Anzeige:

Empfehlungen der Redaktion:

17.04.2015 – NAB2015-Video: Canon-Camorder XC10
11.04.2015 – NAB2015: Canon stellt Zwitter-Cam XC10 vor
10.04.2014 – NAB2014: 4K-Workflow bei Grass Valley
10.07.2013 – Grass Valley: Editing mit Edius 7
05.07.2012 – Edius Pro 6.5
11.03.2008 – Edius 4.5: Aufsteiger

Autor
red
Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Postproduction