Kamera: 12.12.2015

Red stellt neue W-Version der Scarlet-Kamera vor

Als jüngste Ergänzung der Red-Kamera-Baureihe mit Dragon-Sensor stellt der Hersteller die Scarlet-W vor. Red sieht die Scarlet-W auch in der Tradition der Red One, was die Zielgruppe und die Verbindung aus Preis und Leistung betrifft: der Netto-Einstiegspreis liegt bei 10.040 Euro.

Die Scarlet-W bringt wie andere aktuelle Red-Modelle auch, einen wechselbaren Lens-Mount mit und kann parallel Raw-Dateien (Redcode Raw) und ProRes-Dateien aufzeichnen, als Sensor ist ein Dragon-Bildwandler eingebaut. Die Bildraten bei Redcode-Raw-Aufzeichnung gibt der Hersteller wie folgt an: 5K-Signale können mit maximal 60 fps aufgezeichnet werden, 4K-Signale mit maximal 150 fps, 2K-Signale mit maximal 300 fps.

Die Kamera soll es in einer Farb- und einer Schwarzweiß-Version geben. Der Lieferstart soll im Februar 2016 erfolgen und wie bei Red üblich, kann man jetzt gegen Leistung einer Anzahlung (1.000 US-Dollar) schon bestellen — online oder bei einem Red-Händler.

Red bietet den nackten Kamera-Body für 10.040 Euro an, bei Red »Brain« genannt. Es gibt aber auch ein Paketangebot, das »Scarlet-W Base I/O V-Lock Package« für 14.635 Euro (Nettopreis) zu dem neben dem Brain ein Canon-Mount, ein 4,7-Zoll-LCD-Touchpanel, ein I/O-Modul mit V-Lock-Expander, ein Speichermedium mit 120 GB, ein Netzgerät und eine Tasche gehören.

Wer schon eine Scarlet Dragon besitzt, der erhält für das Paketangebot einen Rabatt von 2.500 US-Dollar.

Empfehlungen der Redaktion:

01.10.2015 – IBC2015: Red-Neuheiten — von Red und Offhollywood
15.04.2015 – NAB2015: Red zeigt neue Kamera Weapon in drei Varianten

Autor
red
Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Kamera