Editing, Test, Top-Story: 03.02.2017

Praxistest: Vegas Pro 14 von Magix

Der deutsche Anbieter Magix hat die Editing-Software Vegas von Sony übernommen. Jetzt präsentiert das Unternehmen mit Vegas Pro 14 eine neue Version des Schnittprogramms und will damit auch im Profibereich Fuß fassen.

Vegas Pro 14, Screenshot
Die vorgegebene Anordnung der einzelnen Module hat sich nicht geändert.

Vegas Pro 14 ist da. Damit enden zumindest vorerst die Spekulationen darüber, was mit dieser Schnitt-Software passieren würde: Sony hatte nämlich das Interesse an Weiterentwicklung und Vertrieb seiner NLE-Software ganz offenbar verloren. Im Mai vergangenen Jahres hatte dann die deutsche Firma Magix die Editing-Software Vegas von Sony übernommen. Somit wechselte Vegas erneut den Besitzer, denn auch Sony hatte Vegas ja vor etlichen Jahren zugekauft: von Sonic Foundry. 

Nun kommt mit Vegas Pro 14 die erste neue Version der Software von Magix. Wie früher ist sie in drei verschiedenen Varianten verfügbar:

  • Vegas Pro Edit, ein Paket, das nur das reine NLE-Programm enthält
  • Vegas Pro, das wie bei den Vorgängerversionen zusätzlich die Software DVD Architect zum Authoring von DVDs und Blu-rays mitbringt und zudem das Titelprogramm NewBlueFX Titler Pro Express und die Effekt-Software NewBlueFX Looks enthält
  • Vegas Pro Suite, eine Version, bei der zusätzlich noch Boris FX 3D Objects Unit und Boris FX Match Move Unit gebundelt sind

Vegas Pro 14, Packshot
Vegas Pro 14 gibt es in drei verschiedenen Versionen.

Installation

Vegas
Die Icons folgen den allgemeinen Trend zum Minimalismus.

Im Test stand die Variante Vegas Pro zur Verfügung. Die Installation und die Online-Registrierung sind schnell erledigt. Das in der Box enthaltene Quickstart-Manual ermöglicht den schnellen Einstieg.

Das dort erwähnte, ausführlichere PDF-Handbuch befindet sich jedoch nicht — wie angegeben — im Programm-Ordner, sondern muss bei Bedarf von der Website heruntergeladen werden. Es gibt auf mehr als 800 Seiten ausführlich Auskunft über die einzelnen Arbeitsschritte.

Meist reicht aber ohnehin die via Menü erreichbare Hilfefunktion aus. Dort befindet sich am Anfang eine Aufstellung der neuen Funktionen der Version 14.

Vegas Pro 14.
Wer nicht gerne Bedienungsanleitungen liest, kann sich mithilfe der interaktiven Tutorials informieren.

Leider sind die vielen neuen Funktionen aber ohne genauere Erklärung und ohne entsprechenden Link aufgelistet, so dass sich alte Hasen, die sich nur über die Änderungen informieren wollen, auf die Suche nach den Details machen müssen. Mehr Links in der Hilfe und Seitenzahlen undoder Links im PDF-Handbuch wären sehr wünschenswert. 

Seite 1: Basics, Installation
Seite 2: ProRes, SmartZoom, HFR
Seite 3: Trimmer, Projekte, LUTs

 

Autor
Andreas Frowein
Bildrechte
Frowein
Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Editing, Test, Top-Story