Cloud, IBC2022, Postproduction: 13.09.2022

Avid: kollaborative und Remote-Workflows in Post und News

Bei der IBC2022 zeigte Avid auch Previews für kommende Produkte und Technologien.

Tim Claman, SVP, General Manager, Video & Media Solutions, Avid
Tim Claman, Avid.

»Der Übergang der Medienbranche zum ortsunabhängigen Arbeiten wurde durch die Pandemie erheblich beschleunigt. Als Reaktion darauf haben wir enger als je zuvor mit Avid-Kunden zusammengearbeitet, um neue Arbeitsweisen zu entwickeln und neue cloud-fähige Lösungen für Remote-Arbeit und Mitarbeitermobilität zu implementieren«, erläutert Tim Claman, SVP & General Manager, Video & Media Solutions, Avid.

Avid, Edit on Demand
Enger in Medienproduktions-Workflows zusammenrücken, auch wenn man an verschiedenen Orten arbeitet: eines der Ziele neuer Avid-Entwicklungen.
Workflows

Bei der IBC2022 demonstrierte Avid dementsprechend kollaborative Workflows in Echtzeit unter Einsatz von Avid Nexis Edge. Diese Software-Lösung von Avid für Postproduktions-Teams unterstützt die Zusammenarbeit von jedem Standort aus mit sicherem Fernzugriff auf Medien und Metadaten, so der Hersteller.

Avid, Media Composer
Gleicher Medienzugriff, Workflow und dieselbe Benutzerfreundlichkeit, egal ob man direkt am Media Composer sitzt oder remote arbeitet: das formuliert Avid zumindest als Ziel.

Sie bietet den Editoren denselben Medienzugriff, gleiche Workflows und dieselbe Benutzerfreundlichkeit, die sie von Avid in deren normaler Produktionsumgebung gewohnt sind.

Avid, Edit on Demand
Unabhängig wo man arbeitet, soll man dennoch kollaborativ und effizient gestalten können.
Bei der IBC2022 zeigte Avid auch Previews für kommende Produkte und Technologien.

Edit On Demand ist eine cloud-gehostete Editing-Lösung, die virtualisierte Editing-Sitzungen ermöglicht. Per SRT-Protokoll (Secure Reliable Transport) kann man damit mit der neuesten Version der Media-Composer-Software arbeiten. Bei der IBC2022 zeigte Avid eine Technologievorschau, bei der Microsoft-Teams-Benutzer hochauflösende Media-Composer-Streams empfangen und sehen können. Produzenten, Regisseure und andere Produktionsmitarbeiter können damit via Teams die Arbeit am Composer sehen. Absprachen, Abnahmen und Freigaben werden dadurch stark vereinfacht.

Avid, Mediacentral, Ingest
Mehr Flexibilität beim Ingest mit Mediacentral.

Darüber hinaus zeigte Avid auch, wie Edit On Demand Post-Workflows mit der IP-Ingest-Lösung MediaCentral Stream zusammenarbeiten können, um die nahtlose Einbindung von Inhalten aus mehreren IP-basierten Quellen zu ermöglichen.

Avid, MediaCentral News
Auch wer mit Mediacentral News arbeitet, soll mit zusätzlichen Apps flexibler arbeiten können.

Für Teams, die gemeinsam an der Erstellung von Nachrichten- und Sportinhalten arbeiten, zeigte Avid auf der MediaCentral-Plattform aufgebaute, story-zentrierte Workflows, einschließlich neuer Kollaborationsfunktionen und Integrationen mit Lösungen von Drittanbietern.

Einfachere Planung per App.

MediaCentral, Avid Nexis und MediaCentral Stream können so in der Cloud eingesetzt werden, dass die Benutzer überall schnell auf Inhalte zugreifen, sie bearbeiten und veröffentlichen können. Solche Produktions-Workflows unterstützt die App MediaCentral Collaborate, mit der sich Beiträge remote planen und mitgestalten lassen. Als Technologievorschau zeigte Avid MediaCentral Acquire für ein bequemes web-basiertes Zeitplanmanagement für Content-Ingest-Feeds.

Speicherlösung Nexis F, Avid
Speicherlösung Nexis F.
Speicherlösungen

Die Speicherlösungen Nexis VFS und Nexis F erlauben die gemeinsam Nutzung — vor Ort und in der Cloud. Dafür bietet Avid ein flexibles Abonnement-Geschäftsmodell an. Die Nexis-F-Serie stellt laut Hersteller einen wichtigen evolutionären Fortschritt für Avids Shared-Storage-Lösungen dar und bietet eine deutlich höhere Leistung und Skalierbarkeit.

Eine erste Preview gewährte Avid auch auf Nexis F2 SSD, ein System, das im Laufe des Jahres 2022 auf den Markt kommen soll.

Nexis F2 SSD soll auch die anspruchsvollsten Workflows im Medienbereich unterstützen, besonders in den Bereichen Finishing, VFX und Grading von HDR-, 4K- und 8K-Inhalten. Deutlich höhere Skalierbarkeit, Leistung und Kapazität als bei Nexis E2 SSD verspricht Avid hierfür. Die gesamte Hardware der Nexis-F-Serie, einschließlich Nexis F2 SSD, ist laut Hersteller mit allen aktuellen Nexis-Systemen von Avid kompatibel.

Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Cloud, IBC2022, Postproduction

Sponsoren der IBC-Berichterstattung 2022