Messe: 23.09.2015

IBC2015: MXF Legalizer als Gateway für ARD-übergreifendes Archivsystem

Das Informations-Verarbeitungs-Zentrum (IVZ) entschied sich für die Anschaffung des Cube-Tec MXF Legalizer, um den ARD-weiten MXF-Format-Wildwuchs im Archivumfeld einzudämmen.

B_IBC15_Cubetec_mxf_legalizerDer MXF Legalizer überprüft MXF-Files auf Standard-Konformität und korrigiert sie bei Bedarf, bevor sie im Archiv abgelegt werden.

Das Informations-Verarbeitungs-Zentrum (IVZ) ist eine öffentlich-rechtliche Gemeinschaftseinrichtung der ARD. Als zertifizierter IT-Dienstleister bündelt es die Rechenzentrumsleistungen für das ARD-bergreifende Archivsystem beim Deutschlandradio, MDR, NDR, RBB, RB, SR, DW und WDR. Zu den Kunden gehören außerdem BR, HR und SWR.

Nun hat sich das IVZ für den MXF Legalizer entschieden, um die Möglichkeit zu haben, alle angelieferten MXF-Files auf Standard-Konformität zu prüfen und gegebenenfalls zu korrigieren, bevor die Files im Archiv abgelegt werden. Die Korrekturfunktion kann auch beim Ausspielen von bereits archivierten MXF-Files angewendet werden. Mit dieser neuartigen Gateway-Funktion erweitert das IVZ sein Portfolio an IT-Dienstleistungen.

Die Korrekturen im MXF Legalizer erfolgen nach den neuen ARD/ZDF MXF-Profilen, um höchstmögliche Interoperabilität beim Austausch von MXF-Files zwischen den angeschlossenen Rundfunkanstalten sicher zu stellen.

Nach einer ausgiebigen Testphase, die bereits im Sommer 2014 gestartet wurde, ist nun geplant, schrittweise ein hochverfügbares, verteiltes MXF-Legalizer-System aufzubauen, das in der Lage ist, pro Tag etwa 10 TB an MXF-Files zu verarbeiten. Die Integration in das bestehende IBM Arema-System wird über den offenen FIMS-Schnittstellen-Standard realisiert.

Das IVZ betreibt identisch ausgestattete Rechenzentren als Multi-User-Systeme an den Standorten beim RBB in Berlin und MDR in Leipzig. Dort wird wahlfrei das zu archivierende Material der angebundenen Rundfunkanstalten entgegengenommen. Die IVZ-Archivsysteme sorgen eigenständig für eine Synchronisation, so dass Restores in Havarie- oder Überlastszenarien von einem beliebigen Standort bezogen werden können.

Michael Blandfort, Archiv- und Produktionssysteme beim IVZ, sagt: »Mit Einsatz des MXF-Legalizer können wir einen Schlussstrich unter die äußerst problematische Format-Heterogenität im Archivumfeld setzen und gehen einen Schritt in Richtung ARD-weite Interoperabilität von MXF-Files. Darüber hinaus stellen wir die Überprüfungs- und Reparaturfunktionalitäten als Cloud-Service der ganzen ARD zur Verfügung und können so das Thema Quality Control auf eine sehr kosteneffiziente Art und Weise allen zugänglich machen.«

Empfehlungen der Redaktion:

11.09.2015 – IBC2015: How we do it
03.09.2013 – RBB: Zuhause in Berlin und Brandenburg

Autor
red
Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Messe

IBC2015 Sponsoren