NAB2022, Signaltechnik, Video: 26.04.2022

Lawo Edge für SDI/IP-Konvertierung

Lawo stellt seine neue IP-Videoprocessing-Plattform Edge vor. Andreas Hilmer liefert im Video Infos dazu.

Lawo stellte in Las Vegas seine neue IP-Videoprocessing-Plattform Edge vor. Das kompakte 2 HE-Gehäuse von Edge bietet Platz für bis zu vier 25/100 GbE Edge Processing Blades sowie für Rear-I/O Plates mit hoher Signalwandlungsdichte.


Andreas Hilmer stellt die Videoprocessing-Plattform Edge vor.
SDI/IP-Konvertierung mit hoher Dichte

Jedes Rear-I/O-Blade bietet 48 HD-BNC-Anschlüsse für SD/HD/3G/UHD-SDI-Schnittstellen, was zu 192 SDI/IP-Konvertierungen pro 2HE führt. Edge bietet volle Unterstützung für die SMPTE ST2110-Standardsuite mit integrierter ST2022-7-Redundanz, die nicht nur ein fortschrittliches essenzbasiertes Handling ermöglicht, sondern auch ein nahtloses Protection Switching von Audio-, Video- und Ancillary Datenströme sowohl im lokalen als auch im Wide-Area-Netzwerkbetrieb gewährleistet.

Vor allem für Ü-Wagenbetreiber dürfte Edge aufgrund der hohen Packungsdichte …
… ein sehr interessantes Produkt werden.

»Edge ergänzt Lawos etablierte V-Matrix Video-Processing- und Multiviewer-Lösung um ein SDI/IP-Gateway mit hoher Packungsdichte«, erklärt Phil Myers, CTO von Lawo. »Es ist von Grund auf als Home-nativer Client konzipiert. Edge wird automatisch in unserer Home-Netzwerkumgebung erkannt und registriert und profitiert von allen Home-Managementfunktionen der nächsten Generation: Benutzerzugriffskontrolle, Quarantäne unbekannter Geräte, Netzwerksicherheit, Parameteroptimierung und Echtzeitüberwachung.«

Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
NAB2022, Signaltechnik, Video

Sponsoren NAB-News 2022