Backstage, Kamera, Live, Making-of, Top-Story: 10.03.2021

Ehrlich Brothers: Die Magie eines neuen Looks

Bei der TV-Aufzeichnung einer Bühnenshow des Magier-Duos Ehrlich Brothers wurde mit sechs Prototypen der neuen Arri-Kamera Amira Live ein neuer, cineastischer Look geschaffen.






Ehrlich Brothers, © Ehrlich Brothers
Die Ehrlich Brothers stehen für opulente, aufwändige Bühnenshows.

Als Ehrlich Brothers treten die deutschen Unterhaltungskünstler Andreas und Christian Ehrlich als Magier-Duo mit opulenten, aufwändigen Bühnenshows auf. Dabei schaffen sie mit teilweise riesigen, technisch sehr avancierten Requisiten ganz besondere Illusionen. Die Bühnenshows sind für große Bühnen konzipiert und in ihrer Wirkung spektakulär.

Tausende von Zuschauern kommen zu den Shows, den bisherigen Besucherrekord erreichten die Ehrlich Brothers im Juli 2012, als sie vor 10.000 Zuschauern in der TUI Arena in Hannover auftraten.

Die Shows sollen das Publikum nicht nur verblüffen, sondern komplett überwältigen.


Trailer der Ehrlich Brothers für die geplante Tour 2021.
Ehrlich Brothers, Show, © Ralph Larmann
»Fabrik der Träume«, die jüngste Show der Ehrlich Brothers, entstand eigentlich aus der Not: unter Corona-Bedingungen hieß es umdisponieren und neu denken.

So war das auch bei einem Auftritt in der Olympiahalle in München im Jahr 2020 geplant. Die Show sollte mit 32 Kameras aufgezeichnet werden, es war also gleichzeitig auch eine große TV-Produktion vorgesehen. Dann kam aber die Corona-Pandemie und warf alles durcheinander. Die Ehrlich Brothers mussten alles umplanen: den Termin, das Setting, den Rahmen — und auch die Aufzeichnung: mit veränderter Technik und auch mit einem bisher bei Show-Aufzeichnungen ungewohnten neuen, filmischen Look — erreicht mit Kameras von Arri. Thomas Gerdon berichtete im Gespräch mit film-tv-video.de von dieser besonderen Produktion.

 


Als Teil dieses Artikels steht eine hier integrierte, aber auch separat zugängliche Podcast-Episode zur Verfügung.

Dabei handelt es sich um einen rund 25 Minuten langen Zusammenschnitt eines längeren Telefoninterviews, das film-tv-video.de mit Thomas Gerdon geführt hat. Die Podcast-Episode ist in Kapitel untergliedert, sie bietet in manchen Aspekten weitere, vertiefte Details, die der hier veröffentlichte Artikel nicht ausführt.

Andererseits bietet der folgende Artikel aber Aspekte und Elemente, die in dem Telefoninterview nicht enthalten sind.


 

Thomas Gerdon, Gerdon GmbH
Thomas Gerdon, Lichtdesigner und Geschäftsführer der Gerdon GmbH.

Thomas Gerdon ist Inhaber und Geschäftsführer der Gerdon Design GmbH. Das neunköpfige Unternehmen konzentriert sich auf Licht- und Produktionsdesign, ist hauptsächlich in den Bereichen TV- und Live-Entertainment unterwegs, arbeitet aber auch für Industrie- und Corporate-Events oder Messen.

Thomas Gerdon ist dabei als DoP, Lichtdesigner und Lichtgestalter tätig. Er hat schon mehrfach für die Ehrlich Brothers gearbeitet, war und ist für die ARD-Sendung »Verstehen Sie Spaß« und für ZDF-Produktionen wie »50 Jahre Hitparade« sowie diverse Formate mit Thomas Gottschalk aktiv, für diverse RTL-Formate mit Mario Barth, für die Swiss Music Awards, aber auch für Live-Shows von Cirque du Soleil.

Ehrlich Brothers, Show, © Ralph Larmann
Die Show in München musste wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden, einige Monate später konnte dann die »Fabrik der Träume« durchgeführt werden.
Absage wegen Lockdown

Seine jüngste Produktion für die Ehrlich Brothers stand zunächst nicht unbedingt unter einem guten Stern: Während des Aufbaus in der Olympiahalle in München wurde der erste Corona-Lockdown verhängt und die Veranstaltung abgesagt.

»Als ich dem Crew-Chief Licht gesagt hatte: ‚Naja, also nach dem Essen würden wir dann mal mit dem Einleuchten anfangen‘, hat der zu mir gesagt: ‚Nee, macht ihr nicht, wir bauen jetzt wieder ab.‘ Wir waren eine der ersten Produktionen, die nach dem Lockdown im März 2020 betroffen waren.«

Für die Show in München waren schon rund 2.000 Leuchten montiert worden, es war eine große, klassische Ehrlich-Brothers-Show geplant, es war alles vorbereitet für eine Aufzeichnung, die als DVD/BD-Produktion vermarktet werden sollte: Mit 32 Kameras, Ü-Wagen und allem Drum und Dran. Die Show selbst war für eine große Halle und ein großes Publikum konzipiert.

Als sich dann herauskristallisierte, dass es wohl kaum möglich sein würde, innerhalb kürzerer Zeit eine solche Veranstaltung und eine solche Produktion realisieren zu können, entwickelten die Ehrlich Brothers ein völlig neues, anderes Konzept: Sie planten einen kleineren Rahmen, eine Show mit »Family and Friends«. Im Lauf der Entwicklung dieser Show gab es auch eine technische Premiere: sechs Prototypen der Amira Live (Info) von Arri wurden im Arri Multicam System eingesetzt.

Ehrlich Brothers, Show, © Ralph Larmann
Die neue Location erforderte eine massive Umplanung der Show und der Gestaltung.

Sie können (browserabhängig) im eingefügten Player Kapitelmarken anzeigen und direkt navigieren.

 

Seite 1: Einleitung, Absage wegen Lockdown
Seite 2: Eine neues Konzept, Produktionsrahmen
Seite 3: Der Aha-Effekt, Unterschiede zu anderen Kameras, Nachteile?
Seite 4: Kamera-Setup, Bildtechnik, Data-Wrangling, Aufzeichnung 
Seite 5: Crew, Team-Effort, Rückschau
Seite 6: Stabliste

 

Keine Story mehr verpassen und einfach den Newsletter abonnieren:


Autor
C. Gebhard, G. Voigt-Müller

Bildrechte
Ehrlich Brothers (1), Ralph Larmann (11), Gerdon GmbH (7), Arri (8), Archiv

Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Backstage, Kamera, Live, Making-of, Top-Story