Studio, Top-Story, Video, Virtual Production, Virtual Set: 23.02.2022

IFM-Gruppe betreibt eigenes VR-Studio

In der Firmenzentrale von IFM in Essen realisierte KST ein weitgehend automatisiertes, IP-basiertes UHD-Multikamera-Studio mit modernster Roboter- und VR-Technologie.



IFM, Zentrale, Essen, © Nonkonform
Hinter diesen Mauern: »Standesgemäße, angemessene Form der Präsentation auf dem aktuellen Stand der Technik.«
Praktischer Einsatz

»Wir wollten einerseits in der internen Kommunikation unseren Mitarbeitern eine standesgemäße, angemessene Form der Präsentation auf dem aktuellen Stand der Technik bieten. Und natürlich ergeben sich nun für uns auch viele Möglichkeiten in der externen Kommunikation, etwa mit Partnern, im Öffentlichkeitsbereich, in der Produktpräsentation«, fasst Dominik Stoecker zusammen und ergänzt: »Wir hatten schon ein kleineres Webcast-Studio im Haus, wollten aber nun auf ein neues Niveau aufsteigen.«

IFM, Virtual Studio, Greenarea, Varicam, © Nonkonform
Die Varicams liefern Raw-Daten und bieten damit perfekte Stanzergebnisse.

»Durch das herausragende Keying und VR-Compositing des auf der Unreal-Engine aufsetzenden Reality Systems kann der Moderator beliebig tief und realistisch in die VR-Welt eintauchen und mit dieser interagieren«, erklärt Axel Moschkau.

Und weiter: »Das auf ST2110-, NDI- und SRT-Signalverarbeitung ausgelegte und mit den drei robotischen VariCam-LT-Cine-Kameras aufgesetzte System bietet durch den Einsatz der CamBot-Produktions-Automatisation die Möglichkeit, komplette TV-Produktionen mit einem Minimum an Personaleinsatz zu realisieren.«

Axel Moschkau, KST Moschkau, © Nonkonform
»Das Zusammenspiel aus Kairos, CamBot und Reality ist nahezu optimal.«

Axel Moschkau hebt hervor, wie gut die einzelnen Komponenten des Studios harmonieren. »Das Zusammenspiel aus Kairos, CamBot und Reality ist nahezu optimal. Wir können hier eng verzahnte Automatisierungen durchführen, selbst komplexe Produktionsabläufe präzise getaktet und wiederholbar auf einen Tastendruck auslösen«, erklärt er und resümiert: »Damit haben wir nun auch bei IFM in Essen ein hochmodernes, IP-basiertes und hochautomatisiertes UHD-VR-Studio als Turnkey-System realisiert.«

Work in Progress

»Um unsere Gestaltungsmöglichkeiten noch weiter zu vertiefen, gleichzeitig aber die Automatisierung weiter zu verfeinern, haben wir KST beauftragt, in Q1/2022 noch ein Talent-Tracking-System zu integrieren«, erläutert Dominik Stoecker.

KST rüstete das gewünschte Talent-Tracking-System nach und verwendete dabei Komponenten von EZ-Track und Antilatency.

IFM, Zentrale, Essen, © Nonkonform
Dieses Gebäude wird IFM in einigen Jahren verlassen. Hauptstandort der Gruppe bleibt aber Essen.

Eine größere Veränderung steht ebenfalls schon fest: IFM wird in einigen Jahren seinen Hauptsitz innerhalb von Essen verlegen, und dann wird auch das Studio umziehen — aber bis es so weit ist, wird das Unternehmen mit Sicherheit schon viele Produktionen in seinem neuen virtuellen Studio realisiert haben.

Mehr Infos zum Thema Virtual Production finden Sie bei film-tv-video.de hier. Weitere, verwandte Themen finden Sie auch unter dem Stichwort Virtual Set. Andere Kategorien können Sie hier durchsuchen.

 

Keine Infos mehr verpassen und einfach den Newsletter abonnieren:

 

Seite 1: Einleitung, Video mit Dominik Stoecker
Seite 2: Ausstattung, Video mit Axel Moschkau
Seite 3: Praktischer Einsatz, Work in Progress

Anzeige:

 

Bildrechte
IFM (Grafiken), KST Moschkau (Grundriss), Nonkonform (Fotos)

Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Studio, Top-Story, Video, Virtual Production, Virtual Set