Investition: 20.10.2006

Audi setzt DVCs ClipDisk für Präsentationen ein

Der bandlose HD-Player soll unter anderem für Präsentationen bei Messen genutzt werden.

ClipDisk kann MPEGHD-Trailer mit Datenraten von bis zu 80 Mbps und damit in sehr guter Bildqualität wiedergeben. Im Automobilbereich, wo besonders viel Wert auf hohe Qualität gelegt wird, war das nach Firmenangaben eines der Argumente, die für DVCs ClipDisk sprachen. Weiter merkt DVC an, dass neben der Bildqualität auch die MediaControl-Software für ClipDisk gesprochen habe. Damit lassen sich mehrere Player über IP-Netzwerk bedienen und synchronisieren. Zudem verfüge ClipDisk über eine Wechselplatte für HD-Daten, und das Linux-Betriebssystem boote vom Flash-Speicher. Mit der optionalen Shuttle-Box kann die Wechselfestplatte via USB direkt an Windows-PCs angeschlossen und per Drag & Drop können HD-Sequenzen kopiert werden. ClipDisk ist sowohl mit DVI– wie auch mit HD-SDI-Ausgängen lieferbar, als 1-Kanal-Player mit einer Baugröße von 1 HE bis hin zum 4-Kanal-Player mit 4 HE und als ClipDisk 3D für Stereoprojektionen.

Aus der Sicht von DVC machen die IP-Netzwerk-Unterstützung und die zusätzliche RS-422-Schnittstelle ClipDisk zum universellen HD-Player, der für Festinstallation wie bei Audi aber auch für den mobilen Einsatz auf Messen, Events und Ausstellungen geeignet ist.

Autor
red
Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Investition


Das könnte Sie ebenfalls interessieren: