Investition: 13.01.2009

Head-Quarter installiert Filmbelichter Flashrecord

Ab sofort wird die Kölner Postproduktion Head-Quarter den Filmbelichter Flashrecord des Herstellers MWA einsetzen.

Mit der Installation des Flashrecord bei Head-Quarter kann das Kölner Postproduction-Haus Filmbelichtung im eigenen Haus als Dienstleistung anbieten, außerdem kann sich MWA über den Verkauf des ersten Belichters dieses Typs freuen. Flashrecord basiert auf einer neu entwickelten, verschleißfreien LED-Technologie und erreicht derzeit eine Auflösung von 2K. Head-Quarter Geschäftsführer Robert Groß sagt: »Den größten Vorteil sehen wir in der Geschwindigkeit. Unser Ausbelichter belichtet bei Intermediate-Film zehn Bilder pro Sekunde aus. Andere Systeme sind hier um ein vielfaches langsamer.«

Aus Sicht von Head-Quarter ist der neue Service besonders für Produzenten interessant, die auf ihr Budget achten müssen. Robert Groß: »Unser Ausbelichter ist sicherlich eine hervorragende Alternative für Werbefilmer, Arthouse-Produzenten und Dokumentarfilmer, die ihre Filme im Kino zeigen wollen.« Bei Head-Quarter ist man überzeugt, dass der Ausbelichter auch den Filmstandort Nordrhein-Westfalen weiter stärken werde.

Head-Quarter in Köln ist seit der Gründung im Jahr 2005 (siehe Meldung) auf die hochwertige Nachbearbeitung von Kino- und Fernsehfilmen konzentriert. Seitdem wurden mehr als 100 Spielfilme wie beispielsweise die deutschen Filme »Contergan« und »Novembermann« oder auch internationale Kinoproduktionen wie »Lebanon« oder »The Visitor« postproduziert. Herzstück der Ausstattung von Head-Quarter ist der einzige Spirit-4K-Abtaster in Deutschland. Darüber hinaus kommen bei Head-Quarter fürs Color Grading ein Filmmaster von Nucoda, für Finishing und Compositing ein DS Symphony und diverse Media Composer von Avid, sowie zwei eQ-Systeme von Quantel zum Einsatz. Im neuen Flashrecord von MWA sieht das Unternehmen somit die ideale Ergänzung in der digitalen Postproduktionskette.

Autor
red
Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Investition