Display: 11.12.2003

»Sonnenlicht-taugliche« LCD-Monitore von IMP

Neue LCD-TFT-Monitore von IMP zeichnen sich laut Anbieter durch besondere Optimierungen der LCDs für den Außeneinsatz aus.

B_1203_IMP_LCD»All-Wetter«-LCD-Schirm von IMP.

Um die jüngsten LCD-Monitore von IMP auch in hellen Umgebungen außen verwenden zu können, hat der Hersteller etliche Vorkehrungen getroffen: So gibt der Anbieter an, dass die Displays mit 800 Candela/m2 von Haus aus extrem hell seien, weiter wird eine optisch vergütete, beschlagfreie Polarisationsglasfilterscheibe eingesetzt, um das Kontrastverhalten zu optimieren. Das maximale Kontrastverhältnis gibt IMP mit 500:1 an. Weiter hebt der Hersteller den großen Betrachtungswinkel der LCDs und die scharfe Wiedergabe von horizontalen Bewegungen ohne Nachzieheffekte hervor und nennt als weitere Vorteile robuste Gehäuseausführungen sowie einfache Bedienelemente.

Die Displays können mit Wechselspannung (90 bis 260 Volt) vom Netz versorgt werden, mit Batterieversorgung (DC 12 Volt) laufen die Schirme laut Hersteller auch bis zu sechs Stunden kabellos.

Die »sonnenlicht-tauglichen« LCD-Monitore gibt es in den Bildschirmdiagonalen 6,4 Zoll, 10,4 Zoll und 15 Zoll. Es lassen sich 4:3- wie 16:9-Bilder darstellen, zudem gibt es die Möglichkeit, Bilder im Underscan-, Overscan- und Active-Picture-Modus dar zu stellen.

Alle Monitore verfügen über folgende Eingänge: FBAS (PAL/NTSC, BNC), Y/C (Mini-Din), SDI (270 Mbps, BNC) sowie RGB-analog (VGA 640 x 480 bei 6,4 Zoll, SVGA 800 x 600 bei 10,4 Zoll und XGA 1024 x 768 bei 15 Zoll).
 
Die Gehäuse sind durch O-Ringe wassergeschützt und staubsicher. Optional sind Adapterplatten für folgende Akkusysteme lieferbar: Sony, IDX, Aspen V-mount, Anton Bauer und PAG. Nylon-Schutztaschen mit transparentem Lexan-Einsatz sind ebenfalls in allen Größen verfügbar.

Vision4TV liefert die Monitore ab sofort aus.

Autor
red
Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Display