Messe: 09.03.2011

Panasonic kündigt erste NAB-Neuheiten an

Mit einem neuen P2-Lesegerät, einem Stereo-3D-Recorder, einem 9-Zoll-Bildschirm, einem Wireless-Proxy-System und Archivierungs-Software kündigt Panasonic schon einen Monat vor der NAB2011 viele Neuheiten an — was kommt da erst noch zur Messe nach?

AJ-PCD30 heißt ein neues P2-Laufwerk von Panasonic mit drei Slots, das durch eine USB-3.0-Schnittstelle aufweist und dadurch wesentlich höhere Transferraten zwischen P2-Karten und dem Host-PC ermöglicht. USB 3.0 unterstützt Datentransferraten von bis zu 4,8 GBps. Hiermit lassen sich AVC-Intra-100-Aufnahmen mit der über 15-fachen Playback-Geschwindigkeit übertragen. Das neue P2-Laufwerk soll im Sommer 2011 in den Handel kommen, der Netto-Listenpreis soll dann bei 2.030 Euro liegen.

Der neue, portable P2-Recorder AG-HPD24 von Panasonic soll neben anderen Neuerungen auch die synchronisierte parallele Aufzeichnung und Wiedergabe von zwei HD-SDI-Signalen erlauben, wodurch sich das Gerät als Stereo-3D-Recorder eignet. Außerdem kündigt Panasonic native 24P-Aufzeichnung mit variablen Frame-Raten, eine USB-3.0-Schnittstelle und 4-Kanal-Aufzeichnung mit 24 Bit Auflösung in AVC-Intra 100/50 an. Der portable P2-Recorder AG-HPD24 soll ab Sommer 2011 in den Handel kommen, der Netto-Listenpreis soll dann bei rund 5.000 Euro liegen.

Mit dem BT-LH910 will Panasonic zur NAB2011 einen neuen, portablen LCD-Monitor mit 23 cm Bilddiagonale (9 Zoll) vorstellen. Die eingebauten Stereo-3D-Assistenz­funktionen sowie die HDMI– und 3G-SDI-Schnittstellen verweisen auf den Zielmarkt der Stereo-3D-Filmer. Der BT-LH910 soll voraussichtlich ab April 2011 verfügbar sein und der Netto-Listenpreis soll dann bei rund 3.000 Euro liegen.

In puncto Proxy-Video und Metadaten will Panasonic die Brücke zwischen Camcorder und Handheld-Geräten wie etwa iPhone und iPad schlagen: Ein neues Wireless-System für den P2-Camcorder AJ-HPX3100 soll die Übertragung wichtiger Kamera-Informationen zwischen dem Camcorder und einer Vielzahl von Smartphones, Handheld-PCs und Tablets ermöglichen. Das Wireless-Modul AJ-WM30 und die Software AJ-SFU3100 sollen ab April 2011 auf den Markt kommen und zu Netto-Listenpreisen von 130 und 1.300 Euro angeboten werden.

Mit neuen Software-Produkten will Panasonic die sichere Speicherung und einfache Abfrage von P2-Content optimieren. Die Software AJ-SF100 LTO dient zur Archivierung von P2-Dateien auf LTO, Blu-ray Disk (BD) oder andere Speichermedien, sie soll Proxy-Erzeugung, Metadaten-Bearbeitung und SQL-Server-Funktionalität unterstützen. Die Video-Ingest-Software AJ-SF110 soll es ermöglichen, über IEEE-1394 oder SDI in einen PC eingespieltes Material in P2-Dateien umzuwandeln, wahlweise in AVC-Intra 100/50, DVCPRO HD, DVCPRO 50, DVCPRO oder DV. Beide Softwares sollen ab Mai 2011 verfügbar sein, zu Netto-Listenpreisen von 4.000 und 2.000 Euro.

Autor
red
Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Messe