Kamera, NAB2018, Streaming, Video: 17.04.2018

NAB2018-Video: JVC präsentiert »Connected Cam« GY-HC900

JVC kündigt die »Connected Cam« GY-HC900 an: einen Full-HD-Camcorder, der mit 2/3-Zoll CMOS Sensoren bestückt ist. Der Camcorder sei für News-over-IP Workflows optimiert.

JVC, Connected Cam, GY-HC900, © Nonkonform
Mit der »Connected Cam« von JVC kann man gleichzeitig aufzeichnen und streamen.

Mit der »Connected Cam« von JVC ist es möglich, gleichzeitig aufzuzeichnen und zu streamen. Dabei ist der Schulter-Camcorder GY-HC900 für die Nutzung im IP-Umfeld optimiert, daher der Beiname. Damit simultane Aufzeichnung und Streaming möglich werden, ist die optionale ProHD Dockable Bridge nötig, die sich direkt an den Camcorder anflanschen lässt. Alternativ kann die Kamera per WiFi aber auch Kontakt mit anderen ProHD Bridges aufnehmen. Die Latenz gibt JVC mit nur 500 Millisekunden an.

JVC, Connected Cam, GY-HC900, © Nonkonform
Die Kamera bietet umfangreiche Anschlüsse.

Der IP-Workflow der GY-HC900 sieht Streaming mit bis zu 20 Mbps und integriertem WiFi (2.4Ghz/5GHz) mit zwei externen Antennen vor.  JVC merkt weiter an, dass die Kamera beim Streaming die Zixi-Fehlerkorrektur biete.

JVC, Connected Cam, GY-HC900, © Nonkonform
Im Video stellt Gustay Emrich den neuen Schulter-Camcorder von JVC vor.

Die Kamera soll sich nicht nur für ENG- sondern auch für Studioeinsätze eignen und sich dabei mit dem FS-900-Kameramodul aufrüsten lassen. Multidyne baut den Glasfaser-Adapter/Basisstation für die Kamera.

Die Kamera ist mit einem B4-Mount ausgerüstet, ihre Empfindlichkeit gibt JVC mit F13 an, den Signalrauschabstand mit 62 dB. Weiter biete die Kamera einen HDR-Modus und beherrsche die Aufzeichnung mit bis zu 120 fps in 1080p. 

Die GY-HC900 zeichnet wahlweise MPEG-2 mit bis zu 35 Mbps oder H.264 Mov-Dateien (10 Bit,1080/60p 4:2:2) auf. 


Gustav Emrich stellt die Connected Cam GY-HC900 vor.
JVC, Connected Cam, GY-HC900, © Nonkonform
Connected Cam von JVC: GY-HC900.

Aufgezeichnet wird auf SDHC/SDXC-Karten, hierfür ist der Camcorder mit zwei Slots ausgerüstet. Für die Bildkontrolle ist ein 3,26-Zoll-Oled-Viewfinder eingebaut, weiter steht ein 3,5-Zoll LCD-Display zur Verfügung.

JVC, Connected Cam, GY-HC900, © Nonkonform
Die »Connected Cam« will JVC zur IBC2018 zu einem Preis in der Größenordnung von 12.500 Euro anbieten.

Via Webbrowser oder per RM-LP100 ist die Fernsteuerung der GY-HC900 möglich. Der Hersteller hebt weiter die umfangreichen I/Os für Genlock und Timecode, Dual 3G-SDI- und HDMI-Ausgänge sowie drei XLR-Eingänge, Ethernet und USB-Ports und den Slot für ein Drahtlos-Audiomodul hervor. 

Eine Europa-Variante der »Connected Cam« will JVC zur IBC2018 mit einem Preis in der Größenordnung von 12.500 Euro (ohne Objektiv) anbieten.

Bildrechte
Nonkonform
Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Kamera, NAB2018, Streaming, Video
Sponsoren NAB-Berichterstattung