Branche: 05.10.2006

WM-Doku »Sommermärchen« mit Panasonic AG-DVX100 gedreht

Sönke Wortmann drehte seine Dokumentation über die WM-Teilnahme der deutschen Fußball-Nationalmannschaft — die seit 5.10. 2006 in deutschen Kinos läuft — mit dem Panasonic-DV-Camcorder AG-DVX100.

Am 5. Oktober läuft in deutschen Kinos Sönke Wortmanns »Deutschland. Ein Sommermärchen« an. Der Film erzählt die Geschichte der deutschen Nationalmannschaft während der Fußball-WM. Wortmann war als Teil des Teams mitten im Geschehen und konnte während der WM — und auch schon bei etlichen Vorbereitungsspielen — die Nationalmannschaft hautnah begleiten.

Wortmann drehte seine Dokumentation mit dem Camcorder AG-DVX100 (Testbericht hier, Vergleichstest hier) — einem Dauerbrenner und Erfolgsmodell von Panasonic im DV-Format.

Der Camcorder eignet sich dank seiner 25p-Funktionalität und der zahlreichen Möglichkeiten, das Bild zu beeinflussen, besonders gut für Produktionen, die filmähnlich wirken sollen, bei denen aber gleichzeitig ein sehr kompakter Camcorder gefordert ist, der im Einmannbetrieb flexibel eingesetzt werden kann.

Besonders die kompakte Bauform war für Wortmann von Vorteil, der relativ große Ausklappmonitor erlaubte ihm auch »das Drehen aus der Hüfte«. Wortmann, der seine filmische Fußballkompetenz auch schon als Regisseur von »Das Wunder von Bern« und »Freunde für immer« bewiesen hat, konnte sich mit dem DV-Camcorder unaufdringlich im Nationalteam bewegen. Mit einer Filmkamera oder einer größeren Videokamera wäre das so ganz sicher nicht möglich gewesen. Zugunsten der inhaltlichen Dichte und Nähe ging Wortmann den Kompromiss der begrenzten DV-Qualität ein, die eigentlich nicht für die große Leinwand bestimmt ist und dafür aus rein technischer Sicht auch nicht ausreicht.

Das Material, das Wortmann mit dem AG-DVX100 drehte, wurde nach der Bearbeitung auf Film ausbelichtet, jetzt läuft die Produktion in den Kinos an. Zum Jahresende soll die Dokumentation auch im Fernsehen zu sehen sein.

Panasonics DVX100 ist wegen seiner zahlreichen »Film«-Funktionen bei Dokumentarfilmern sehr beliebt: Wenn Sie hier klicken, können Sie etwa einen Drehbericht über Richard Ladkanis »Im Rachen des Teufels« lesen. Der Film schildert, unter welchen Umständen Kinder in Bolivien in Silberminen arbeiten. Ein weiterer Produktionsbericht beschreibt eine Expedition auf den 7.439 m hohen Pik Pobedy in Kirgistan (bitte hier klicken). Beide Produktionen wurden mit Panasonics AG-DVX100 gedreht.

Autor
red
Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Branche