Unternehmen: 06.02.2015

Rohde & Schwarz DVS ist Partner der 65. Berlinale

Rohde & Schwarz DVS unterstützt die Berliner Filmfestspiele nun schon im dritten Jahr in Folge mit technischer Ausstattung — und trägt mit innovativen Lösungen zum digitalen Kino im Rahmen des Festivals bei.

Während der Berlinale sorgen Lösungen von Rohde & Schwarz DVS hinter den Kulissen des Festivals für effiziente Arbeitsabläufe und einwandfreie Qualität bei der Wiedergabe der Spielfilme. Das Hannoveraner Unternehmen unterstützt das Filmfestival mit drei Mastering-Stations des Typs Clipster, einem Ingest– und Production-Server des Typs Venice mit vier Kanälen sowie mit Speicherlösungen — und ist damit offizieller Partner der Berlinale.

Die Systeme von Rohde & Schwarz stehen im Rechenzentrum von Colt Technology Services (ebenfalls Digital Cinema Partner der Berlinale) und bilden das Herzstück der digitalen Workflows während des Festivalbetriebs: Die Mastering-Station Clipster erstellt für die Vorführungen schnell und sicher die DCPs , überprüft diese anschließend und sorgt somit für reibungslosen Ablauf und hohe Bildqualität.

Die Speicherlösungen aus der SpycerBox-Baureihe mit einer Gesamtspeicherkapazität von einem Petabyte, gewährleisten die Sicherung und Bereitstellung des Filmmaterials der Berlinale und des European Film Market (EFM). Mit ihrer Performance, ihrem redundanten Aufbau und ihrer Ausfallsicherheit verschaffen sie der Berlinale größtmöglichen Schutz für die digitalen Kinopakete.

Empfehlungen der Redaktion:

18.02.2014 – Berlinale 2014: Auf dem Weg zum Publikumsfestival?
14.02.2014 – Digital Cinema bei der 64. Berlinale
19.02.2013 – Berlinale 2013: Mehr digital war nie
30.01.2013 – Berlinale nutzt Kinoton- und DVS-Equipment

Autor
red
Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Unternehmen