Signaltechnik: 08.05.2007

Lynx: HD-Down-Konverter D VD 3601, C DX 3610 und C DX 3624

Multi-Mode HD-Down-Konverter.

Lynx kündigt die Verfügbarkeit von drei neuen Multi-Mode HD-Down-Konvertern an. Die neuen Modelle D VD 3601, C DX 3610 und C DX 3624 ergänzen die aus Mini-Modulen bestehende Serie 3000.

D VD 3601 kann nach Angaben von Lxnx als digitaler HD-Down-Konverter, SD- oder HD-Verteilverstärker und als Multiformat-Testgenerator in 10-Bit-Signalverrabeitung eingesetzt werden. Das Gerät verarbeitet laut Lynx auch Embedded Audio (8 AES-Kanäle, 4 Audiogruppen). Zusätzlich bietet es skalierbare SD-4:3-Ausgabe in folgenden Formen: Letterbox, zentriert oder anamorph. Ebenfalls integriert: automatische Farbraumkonvertierung.

C DX 3610 arbeitet laut Hersteller als HD-Down-Konverter, D/A-Konverter oder Testgenerator. Das Eingangssignal wird automatisch erkannt und entsprechend konfiguriert sich das Modul. Es funktioniert dann als SD-Konverter oder als HD-Down-Konverter mit analogen und digitalen Videoausgängen. Ebenso funktioniert dieses Modell der 3000er-Reihe auch als Multiformat-Testgenerator und liefert analoge sowie digitale Testsignale. Die Zusatzfunktionen entsprechen denen des D VD 3601, zusätzlich gibt es eine Schärfekorrektur.

C DX 3624 bietet die gleichen Funktionen wie das Modell C DX 3610 plus Embedded-Audio-Handling: Aus dem SDI-Signal wird das Audiosignal dabei extrahiert und automatisch verzögert, um die Laufzeit des Videoprozesses zu kompensieren. Anschließend liegt es wieder synchron als Embedded Audio am Videoausgang vor.

Autor
red
Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Signaltechnik