Kamera: 08.01.2008

Panasonic: AG-HMC71

AVCHD-Schultercamcorder von Panasonic.

Mit dem AG-HMC71 (in den USA AG-HMC70) präsentiert Panasonic den ersten AVCHD-Schultercamcorder. Das Gerät ist laut Hersteller für Prosumer und Industrieanwender konzipiert. Der neue Camcorder arbeitet in 1080i und zeichnet auf Speicherkarten in SD-Bauform auf. Im Hinblick auf von der Industrie neu angekündigte SD-Speicherkarten mit höherer Kapazität (aktuell werden 32-GB-Karten eingeführt), sieht Panasonic großes Potenzial für dieses Aufzeichnungssystem.

Der neue AG-HMC71 ähnelt rein äußerlich den älteren DV-Camcordern AG-DVC15 und AG-DVC60, hat mit diesen aber ansonsten keine Gemeinsamkeiten.

Der AG-HMC71 ist mit drei progressiv arbeitenden 1/4-Zoll-16:9-CCD-Sensoren bestückt und zeichnet mit einer Auflösung von 1.440 x 1.080 Bildpunkten auf. Weil AVCHD mit dem H.264Codec arbeitet, kann eine große Anzahl von NLE-Systemen das mit dem Camcorder aufgenommene Material verarbeiten (etwa Apples Final Cut Pro und iMovie, Thomson-Grass-Valleys Edius, Avids Pinnacle Studio Plus 11 sowie weitere, eher consumer-orientierte Schnitt-Softwares). Der Camcorder ist mit einem 12fach-Zoom von Leica ausgerüstet.

Die Farbwiedergabe des AG-HMC71 soll der von professionellen Panasonic-HD-Camcordern gleichen, weshalb sich der Prosumer-Camcorder auch als Ergänzung beim Dreh mit Broadcast-Camcordern eignen soll. Der Camcorder kann in drei Qualitätsstufen aufzeichnen, mit 6, 9 oder 13 Mbps. Auf eine 16-GB-Speicherkarte passen im 6-Mbps-Modus bis zu 360 Minuten Material, mit 13 Mbps bis zu 160 Minuten.

Auf dem integrierten 16:9-Ausklappschirm des Camcorders können Thumbnails des aufgezeichneten Materials angezeigt werden, um Material schnell auswählen, wiedergeben oder löschen zu können. Über ein SD/SDHC-Kartenlesegerät oder über eine USB-2.0-Schnittstelle können die Daten auf einen Mac oder Windows-PC übertragen werden. Als Videoschnittstellen stehen analoge Komponentensignale und FBAS über BNC sowie eine HDMI-Schnittstelle zur Verfügung. Audioseitig bietet der AG-HMC71 laut Hersteller zwei umschaltbare XLR-Eingänge mit Dämpfung und 48-V-Phantomspeisung. Cinch-Ausgänge und eine Pegelanzeige für die manuelle oder automatische Aussteuerung sind weitere Audio-Features.

Der AG-HMC71 soll laut Panasonic ab April 2008 erhältlich sein. Als Optionen soll es mit dem VW-VBG6E-K einen größeren Akku geben (600 mAh), mit dem VW-W4307HE-K einen Weitwinkel- und mit den VW-T4314HE-K einen Telekonverter.

Autor
red
Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Kamera


Das könnte Sie ebenfalls interessieren: