Recording: 25.06.2008

Gee: GeeVS SDE3

Neuer mehrkanaliger Videoserver für SD-Formate.

B_0608_GeevsMehrkanal-Videoserver für SD-Video: GeeVS SDE3.

Der Videoserver GeeVS SDE3 von Gee bietet drei Video-Ein- und sechs Ausgänge, die sich laut Hersteller in vielfältiger Weise verknüpfen lassen. Dabei stehen die gängigen SD-Codecs wie MPEG-2 MP@ML mit Datenraten von 1 bis 50 Mbps, DV und DVCPRO50 zur Verfügung, es können aber auch unkomprimierte SD-Signale gespeichert werden.

Simultaner Playout von bis zu sechs Kanälen (bei einer Videodatenrate von 25 Mbps) und das gleichzeitige Aufzeichnen eines weiteren Kanals stellen laut Gee kein Problem dar und kennzeichnen die Funktionalität des Geräts. Dabei ist der Server flexibel und kann nach Herstellerangaben etwa auch parallel drei Signale aufzeichnen und drei wiedergeben oder im unkomprimierten Modus bis zu vier Kanäle simultan verarbeiten.

Für jeden der Kanäle verfügt GeeVS SDE3 über SDI-Buchsen mit Embedded Audio, sowie über analoge Ein/Ausgänge.

GeeVS SDE3 ist laut Hersteller zu gängigen Schnittsystemen von Avid, Apple, Sony, Lightworks, Incite und Matrox kompatibel, via VDCP oder API-Optionen lässt er sich laut Gee auch in Sendeautomationen einbinden.

Der GeeVS SDE3 kann in seinem 4-HE-Gehäuse bis zu sechs SATA-Platten in verschiedenen RAID-Kombinationen aufnehmen. Weitere Eigenschaften wie File-Sharing mit SAN– und NAS-Lösungen, Software-Interfaces für VTR- und Router-Kontrolle, Workflow-Tools für News- und Scheduled-Playout, interne Hitzesensoren, Software-Monitoring und redundante Spannungsversorgung erlauben aus Herstellersicht die professionelle Einbindung des SDE3 in jeden Broadcast-Workflow.

Im GeeVS SDE3 sieht der Hersteller einen SD-Videoserver mit bestem Preis/Leistungs-Verhältnis. Die 6-Kanal-Lösung soll schon ab einem Brutto-Listenpreis von rund 11.200 Euro verfügbar sein.

Autor
red
Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Recording