Kamera: 29.01.2011

Sony: PMW-F3

SLS-Camcorder mit Super-35-Sensor und interner XDCAM-EX-Aufzeichnung.

Den PMW-F3 sieht Sony als preisgünstigen Einstieg in den digitalen Filmproduktionsmarkt und positioniert das Gerät auch als kompakte Zweitkamera für Anwender des High-End-Camcorders SRW-9000PL. Allgemein wird der Camcorder als Sonys Antwort auf die Red One gesehen.

Der PWM-F3 basiert auf dem XDCAM-EX-Format (MPEG-2 Long-GOP 4:2:0, 8 Bit, 35 Mbps) und verwendet SxS-Speicherkarten. Die Ausgabe von Kamerasignalen kann aber auch über HD-SDI unkomprimiert und über einen Dual-Link-HD-SDI-Ausgang erfolgen (standardmäßig 4:2:2, 1080 50/59.94P — optional RGB 1080, 23.98/25/29.97PsF). Dann werden die limitierenden Faktoren der in den F3 integrierten SxS-Aufzeichnung umgangen und man kann mit externen Speichermedien eine höhere Bildqualität aufzeichnen, als XDCAM EX sie erlaubt.

Der CMOS-Sensor mit 35-mm-Abmessungen soll einen breiten Dynamikbereich sowie eine geringe Schärfentiefe mit hoher Empfindlichkeit und niedrigem Rauschen bieten (ISO 800, F11, Signalrauschabstand 63 dB, jeweils im 1920 x 1080/59.94i-Modus).

Der F3 soll auch S-Log und Hyper-Gamma bieten. Damit sollen die Anwender in die Lage versetzt werden, den großen Dynamikbereich des CMOS-Sensors voll auszuschöpfen und die Aufnahmen in der Postproduktion auch an einen filmbasierten Workflow anzupassen.

Als Aufnahmeformate sind unter anderem 1.920 x 1.080, 1.440 x 1.080 und 1.280 x 720 bei 23.98/25/29.97p, 50/59.94i und im DVCAM-Modus 25/29.97PsF und 50/59.94i vorgesehen. Zeitlupe und Zeitraffer von 1 bis 30 fps bei 1.920 x 1.080 (17 bis 30 fps im Dual-Link-Modus) und 1 bis 60 fps bei 1.280 x 720 (17 bis 60 fps im Dual-Link-Modus) sollen ebenfalls möglich sein.

Mit dem PL-Mount-Adapter des PMW-F3 können PL-Primes, wie auch Zoom-Objektive zahlreicher Hersteller wie Cooke, Arri, Fujinon und Zeiss verwendet werden.

Bei den Anschlüssen hebt Sony HD/SD-SDI, HDMI-Ausgänge und zwei XLR-Audio-Eingänge hervor. Gen­lock- und Timecode-Buchsen sind vorhanden. Im Ton­bereich zeichnet das Gerät zwei Kanäle mit 16 Bit, 48 kHz als Linear-PCM auf. Für den Ausklappschirm mit 3,5-Zoll-Diagonale gibt der Hersteller 1.920 x 480 Bildpunkte als native Auflösung an.

  • PL-Mount-Adapter
  • CMOS-Sensor mit Super-35-mm-Abmessungen
  • XDCAM-EX-Aufzeichnung (MPEG-2 Long-GOP, 4:2:0)
  • Frameraten: 1080-Modus von 1 bis 30 fps, 720-Modus von 1 bis 60 fps
  • HD-SDI-Ausgang (standardmäßig 4:2:2, 1080 50/59.94P und optional RGB 1080 23.98/25/29.97PsF)
  • Aufzeichnung auf zwei SxS-Karten
Autor
red
Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Kamera