Kamera: 04.12.2013

Action-Cam: Hama Daytour 20

Die Hama Daytour 20 gehört zu den günstigeren Action-Cams, bietet aber eine vergleichsweise umfangreiche Ausstattung.

Die Hama Daytour 20 ist in einem hochformatigen, relativ flachen Gehäuse untergebracht. Auf der Rückseite der Kamera befindet sich ein Display mit einer Diagonalen von 1,4 Zoll. Mit einem Gewicht von 81 g gehört die Hama zu den leichteren Action-Cams in diesem Beitrag, und sie ist zu einem Preis von knapp 200 Euro verfügbar.

Technische Eckdaten

Die Hama Daytour 20 kann in 1.080p, 960p und 720p aufzeichnen. In Full-HD steht eine Bildrate von 30 fps zur Verfügung, in 720p kann sind bis zu 60 fps möglich.

Zudem bietet die Daytour 20 einen Fotomodus mit bis zu 8 Megapixel (3.200 x 2.400, interpoliert). Auch eine Serienbildfunktion sowie die Intervall-Aufnahme von Fotos ist integriert. Es kann aus Intervallen zwischen 2 bis 30 s gewählt werden.

Der CMOS-Sensor der Hama Daytour 20 misst 1/2,5 Zoll und bietet eine Auflösung von 5 Megapixel (2.592 x 1.944). Die Optik erfasst einen Blickwinkel von etwa 160 Grad und arbeitet bei einer konstanten Blende von F2.8. Neben einem analogen AV-Ausgang bietet die Daytour 20 auch einen Mini-HDMI-Out. Weiter gibt es einen fest integrierten Akku, der sich via USB-Port aufladen lässt. Die Bedienung der Kamera erfolgt zum Großteil über ein Steuerkreuz, das sich auf der Rückseite des Gehäuses unterhalb des Displays befindet.

Im Lieferumgang der Daytour 20 ist neben dem wasserdichten Gehäuse (bis 20 m Tauchtiefe) auch eine Fernbedienung enthalten, mit der sich die Video- und Fotoaufnahme starten lässt. Die Reichweite liegt bei 5 m. Weiter liefert Hama seine Action-Cam mit einer Auswahl an Befestigungs-Equipment: Neben einer Adapterplatte sowie einem Halteclip legt der Hersteller beispielsweise auch eine Gürtelbefestigung und Klettverschlüsse bei.

Fazit

Die Aufnahmemodi der Hama Daytour 20 sind für eine Action-Cam dieser Preisklasse relativ umfangreich. Schön ist beispielsweise die Möglichkeit, auch Intervall-Aufnahmen realisieren zu können. Der integrierte Bildschirm ist vorteilhaft bei der Menünavigation sowie beim Bestimmen des Bildausschnitts. Auch die mitgelieferte Fernsteuerung kann hilfreich sein. Im Bereich WiFi muss die Hama Daytour 20 aber passen — dies mag aber auch damit zu tun haben, dass dieses Modell schon seit über einem Jahr auf dem Markt ist.

Empfehlungen der Redaktion:

04.12.2013 – Action-Cam: Panasonic HX-A100
04.12.2013 – Action-Cam: Sony HDR-AS30V
04.12.2013 – Action-Cam: JVC GC-XA2
04.12.2013 – Action-Cam: Actionpro X7
04.12.2013 – Action-Cam: GoPro Hero 3+ Silver Edition
04.12.2013 – Action-Cam: Drift HD Ghost
04.12.2013 – Action-Cam: GoPro Hero 3+ Black Edition
04.12.2013 – Action-Cam: Ion Air Pro 2 WiFi
04.12.2013 – Übersicht: 17 Action-Cams
04.12.2013 – Action-Cam: Toshiba Camileo X-Sports
04.12.2013 – Action-Cam: Braun Master
04.12.2013 – Action-Cam: Rollei Actioncam 5S WiFi
04.12.2013 – Action-Cam: Rollei S-50 WiFi
04.12.2013 – Action-Cam: Liquidimage Ego
04.12.2013 – Action-Cam: Camsports Evo 1080 Pro
04.12.2013 – Action-Cam: Telefunken FHD170/5
04.12.2013 – Action-Cam: Polaroid XS100

Autor
red
Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Kamera