Kamera: 10.11.2015

Lytro kündigt Lichtfeld-Lösung für 360-Grad-Videos an

Lytro ist als Pionier der Lichtfeld-Fotografie bekannt, bei der man die Schärfeebene auch nach der Aufnahme eines Bildes verändern kann. Nun kündigt Lytro mit Immerge eine lichtfeld-basierte Lösung für die Filmproduktion an, die auf die professionelle Erstellung von 360-Grad-Videos und Virtual-Reality-Inhalten zielt und den Freiheitsgrad 6 (6DOF) bietet. Immerge wurde laut Hersteller zudem von Grund auf so entwickelt, dass die Kombination von Realfilm und Computergrafik (CG) bereits bei der Erstellung möglich wird.

Lytro Immerge verändert das Konzept der Filmaufnahmetechnik grundlegend: Diese Technik fängt das gesamte Lichtfeld innerhalb des jeweiligen Aufnahmebereichs ein — also Daten aus allen Richtungen und an einem beliebigen Ort innerhalb eines vorgegebenen Volumens. Dadurch wird es möglich, virtuelle Ansichten von jedem Punkt dieses Volumens aus zu erzeugen, also sich allen Richtungen zuzuwenden und ein beliebiges Blickfeld wiederzugeben. Dieser Ansatz ermöglicht ein völlig neues Gefühl der Präsenz beim Betrachten von Realfilmsequenzen mit VR-Systemen, wie es bis dato nur mit computergenerierten VR-Inhalten möglich war.

»VR wird der neue Trend in der Filmproduktion sein. Hierfür benötigen die Filmemacher eine entsprechende Technologie, die neue Wege des kreativen Storytellings unterstützt«, erklärt Jason Rosenthal, CEO bei Lytro.  »Wir setzen hier auf die Potenziale von Lichtfeld. Lytro Immerge ist eine durchgängige Lichtfeld-Lösung und stellt die erforderliche Hardware, Software und Services für die Aufnahme, Bearbeitung, und Wiedergabe von professionellen VR-Inhalten zur Verfügung.«

Lytro Immerge ist die erste durchgängige Lösung, die Hard- und Software eines solchen Systems miteinander vereint. Es setzt sich aus den folgenden vier Hauptkomponenten zusammen:

  • Kamera mit konfigurierbarem Lichtfeld-Spektrum
  • Server für Speicherung und Bearbeitung
  • Lichtfeld-Editor, der mit bewährten Visual-Effect-Werkzeugen wie Nuke integrierbar ist
  • Wiedergabeprogramm, basierend auf einem lichtfeld-gestützten Video Playback Engine für VR-Headsets und -Systeme

Folgende Vorteile und Funktionen bietet Lytro Immerge laut Hersteller:

  • Präzise perspektivische Darstellung von beliebigem Ansichtspunkt aus
  • Unterbrechungsfreie Aufnahme ganz ohne Stitching
  • Aufnahme und anschließende Wiedergabe auf allen Geräten, die für High-End-Headsets optimiert sind, sowie auf mobilen Systemen
  • Akkurate horizontale und vertikale Parallaxe
  • Schärfe-Informationen in jedem Frame verfügbar
  • Unterstützung von interokularer Stereobasis
  • Umfassende Konfigurations-Möglichkeiten (z.B. 360-Grad, Parallaxe, sphärisch, usw.)

Lytro Immerge soll neue Maßstäbe für die Erstellung von VR-Inhalten im Filmbereich setzen, so der Hersteller. Es vereint laut Lytro die Erkenntnisse aus acht Jahren Forschung in der Lichtfeld-Technologie mit einem neuartigen Lichtfeld-Bearbeitungs-Engine, modularen Datenerfassungsoptionen und einer robusten Verarbeitungsarchitektur. Das Kamera-Trägersystem ist anpassbar und soll eine realitätsgetreue VR-Nutzererfahrung mit 6 DOF ermöglichen, was für »Six Degrees Freedom« steht, also für die Möglichkeit, einen Körper im dreidimensionalen Raum in sechs Achsen bewegen zu können.

»Es wird derzeit viel über Lichtfeld-Technologie gesprochen, aber noch weiß keiner genau, wie er die Potenziale der Technologie richtig einsetzen kann«, erklärt Aaron Koblin, Mitbegründer und CTO der prdouktionsfirma Vrse. »Die Lichtfeld-Technologie wird meiner Meinung nach künftig das Fundament für lebendige Geschichten sein. Wir bei Vrse können es kaum erwarten, endlich ein entsprechendes Werkzeug in den Händen zu halten, denn der Einsatz von Lichtfeld-Technologie für die Aufnahme und Bearbeitung wird die Zukunft von VR im Filmbereich sein.«

Das Firmenvideo erläutert, wie Lytro Immerge funktioniert.

Empfehlungen der Redaktion:

04.10.2013 – IBC2013: Lichtfeld-Videoaufnahmen Fraunhofer-Style
06.07.2013 – Lytro Lichtfeldkamera: jetzt auch in Deutschland
10.10.2015 – DJI zeigt integrierte stabilisierte Handheld-Kamera mit 4K Auflösung
24.09.2015 – IBC2015: 180-Grad-Objektiv für Minikameras
11.06.2015 – Virtual Reality-Headset Zeiss VR One
16.09.2015 – IBC2015: Was Trend war und was Trend ist

Autor
red
Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Kamera