Messe: 18.04.2005

NAB2005: Sony erweitert HD-Produkt-Palette

Mit neuen Produkten ergänzt Sony seine HDCAM- und HDCAM-SR-Produktpalette: mehrere Recorder, neue HD-Kameras.

Sony präsentiert mit dem SRW-5500 einen neuen, flexibler nutzbaren HDCAM SR-Recorder. Während der schon bekannte und verfügbare HDCAM-SR-Studiorecorder SRW-5000 HDCAM-Kassetten nur wiedergeben kann, bietet der neue SRW-5500 in beiden Formaten die volle Funktionalität. Weitere Fähigkeiten des SRW-5500: Der Recorder kann gleichzeitig HD- und SD-Signale ausgeben, er kann auch Digital-Betacam-Kassetten abspielen und deren Inhalte in HD ausgeben (hochkonvertiert). Folgende Frame-Raten kann der Recorder aufzeichnen: 1080 mit 50i, 59.94 und 60i; 720 mit 59.94p und 23,98/24/25/29.97/30psF.

Die HDCAM-Familie erweitert Sony mit dem portablen Recorder HDW-S280/1. Der kann laut Hersteller mit allen international gängigen Frame-Raten arbeiten, ist also gerade für international tätige Produktionsunternehmen gut geeignet. Im 1080-Modus kann der Recorder in folgenden Frame-Raten aufzeichnen und wiedergeben: 50i, 59,94i, 23,98 psF, 24 psF, 25 psF und 29,97 psF. Neben HDCAM-Aufnahmen kann der Recorder auch Kassetten der Formate Betacam SP und Betacam SX wiedergeben. Der mobile Recorder lässt sich mit Gleichstrom und auch mit Akkus betreiben, er ist mit einem integrierten LC-Schirm ausgerüstet. Dank seiner kompakten Bauform mit halber Rackbreite lässt sich der S280/1 auch in beengten Verhältnissen unterbringen. Neben analogen I/Os bietet der Recorder HD-SDI (I/O) und einen SDI-Ausgang.

Die HDC-X310 ist eine neue HD-Kompaktkamera. Dank Glasfaser-Schnittstelle lassen sich ihre 1080i-Signale auch über lange Distanzen übertragen, was die Kamera aus Herstellersicht besonders für Einsätze an Orten interessant macht, die schwer zu erreichen sind und an denen eine normale HD-Kamera nicht eingesetzt werden könnte. Mit einem Gewicht von rund 1,2 kg ist die Box-Kamera vergleichsweise leicht. Den Smear-Level gibt der Hersteller mit -120 dB an, den Rauschabstand mit 54 dB. Neben 50i- kann die Kamera 25psF-Signale ausgeben, im 59,94i-Ausgabemodus lassen sich auch Signale mit 59,94i/29,97psF und 23,976psF ausgeben. Um auch Aufnahmesituationen mit schlechten Lichtverhältnissen meistern zu können, bietet die Kamera einen Slow-Shutter-Modus sowie eine Gain-Funktion. Das Autofokus-Objektiv soll auch bei schwierigen Aufnahmesituationen scharfe Bilder ermöglichen.

Die Studiokamera HDC-1000 und die Systemkamera HDC-1500 sind die ersten Vertreter einer Linie von Multiformat-HD-Kameras. Dank neuer CCD-Technologie und 14-Bit-A/D-Wandlung bieten beide aus Sicht des Herstellers eine sehr gute Bildqualität. Die Kameras unterstützen alle HD-Formate, darunter 1080 mit 50i, 60i, 24p, 25p und 30p, sie bieten aber auch 720 mit 50p oder 60p-Betrieb (via Subsampling). Der Hersteller merkt an, dass die Kameras in diesem Modus eine höhere Auflösung erreichen und dadurch weniger Alias-Störungen entstehen, als mit einer nativen 720-Zeilen-Kamera.

Im Studio und im Ü-Wagen kann die HDC-1500 auch mit dem Adapter HDLA-1500, genutzt werden, wodurch das schnelle Umrüsten von der Had- zur Stativkamera möglich sei.

Anzeige:

Autor
red
Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Messe