IBC2018, Signaltechnik, Transcoding, Wireless: 13.09.2018

IBC2018: LiveU stellt LU300 vor

LU300 ist eine kompakte HEVC-Übertragungseinheit, bei der LiveU die hardwarebasierte HEVC-Encoding-Technologie in einem kleinen Gerät für den Außeneinsatz untergebracht hat.

LiveU präsentiert die neueste Erweiterung seiner HEVC Produktfamilie: die LU300. Die HEVC-Einheit kombiniert hohe Videoperformance mit extremer Bandbreiteneffizienz in einem kompakten Gerät, so der Hersteller. Die LU300 Lösung wurde demnach für Kunden entwickelt, die eine kleine, handliche Übertragungseinheit für hochwertige Live-Übertragungen »on the go« nutzen möchten. 

LU300
Die neue LU300 HEVC Einheit

LiveU bietet die hardwarebasierte HEVC Technologie nun für alle seine Produkte. Die LU300 komplettiert die Palette der HEVC Hardware-Lösungen, die bereits die Highend-Rucksacklösung LU600 und den LU610 Rackmount 1U Encoder umfasst.

Samuel Wasserman, CEO und Mitgründer von LiveU, sagt, dass schon die LU600 HEVC den Markt verändert und traditionelle Übertragungslösungen in aller Welt abgelöst habe. Mit der LU300 wolle man die hardwarebasierte HEVC Encoding-Technologie nun auch für Anwender in anderen Livestreaming-Gebieten verfügbar machen.

Die LU300 bündelt die Bandbreiten von bis zu sechs Internetverbindungen: Sie verfügt über zwei interne LTE-Advanced-Modems, zwei externe Modems und lässt sich zudem mit WLAN oder LAN verbinden. Dabei wiegt die LU300 gerade einmal etwas mehr als 900 Gramm und kann sowohl in einer Schutzhülle getragen wie auch auf der Kamera montiert werden.

Nutzer können selbst bei sehr kleinen Bitraten zuverlässige Live-Videos mit extrem geringer Latenz und maximaler Qualität übertragen. Dadurch hebe sich die LU300 von softwarebasierten Encoding-Lösungen ab, die die Videoqualität nicht selten zu Gunsten einer geringen Latenz herabstuften oder zurück in den H.264 Encoding-Modus wechselten, um den Batterieverbrauch zu reduzieren, so LiveU. Anders als solche Lösungen encodierten die hardwarebasierten Produkte von LiveU zu jedem Zeitpunkt auf HEVC Level, was durch eine längere Batterielaufzeit möglich werde, denn die LU300 besitzte einen internen Akku mit drei Stunden Betriebszeit.

Die »Live & Store«-Funktion erlaubt Nutzern, High-Quality-Kopien ihres Live-Videos unmittelbar nach der Live-Session auf den Server zu laden. Darüber hinaus kann LU300 auch als eigenständiger Video-Encoder dienen oder als mobiler LiveU DataBridge Hotspot genutzt werden, der vor Ort eine allgemein verfügbare Internetverbindung herstellt.

Der Hersteller hebt weiter das 2,2“ Display mit verbesserter Auflösung hervor, das auch bei Sonneneinstrahlung sehr gut ablesbar sei. Über einen neuen JOG-Controller könne die Unit besonders einfach gesteuert werden. Zu den Weiterentwicklungen gehöre zudem eine stärkere CPU-Leistung, die einen superschnellen Datei-Upload gewährleistet.

Die LU300 Unit kann lokal bedient oder über LiveU Central ferngesteuert werden. Über die webbasierte Management-Plattform lassen sich sämtliche LiveU Übertragungseinheiten zentral überwachen und verwalten.

LU300 soll im vierten Quartal 2018 verfügbar werden.

Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
IBC2018, Signaltechnik, Transcoding, Wireless

Sponsoren IBC-Berichterstattung