Broadcast, Live, Sport: 22.06.2016

Red Bull X-Fighters 2016 in Madrid

Intel und Red Bull Media House wollen den jährlichen Red Bull X-Fighters-Motocross Wettbewerb noch attraktiver gestalten. Künftig sollen sowohl Sportlern als auch dem Publikum bislang unbekannte Einblicke in die Leistungen der Sportler geboten.

B_0616_Copy_FloHagena_RedbullContent-Pool
In der Stierkampfarena »Plaza de Toros« sind eindrucksvolle Darbietungen zu sehen.

Mithilfe von Intel-Visualisierungstechnologien will Red Bull in Echtzeit neue datenbasierte Informationen der Sportler liefern. Diese Daten sollen dem Publikum eine neue Perspektive auf die Leistungen der Athleten liefern und Trainern und Sportlern wichtige Informationen zur Optimierung des Trainings geben.

Bereits auf der CES im Januar dieses Jahres verkündeten Intel und Red Bulls Medienunternehmen Red Bull Media House eine globale Partnerschaft, die sich in vielfältige Genres und Plattformen ausweiten soll. Die Red Bull X-Fighters sind das erste Beispiel, wie diese Zusammenarbeit das Sporterlebnis bereichern wird.

Im Rahmen der Digitalisierung des Sports wurde Intel Technologie bereits im Januar bei den X-Games in Aspen beim Snowboarding und beim BMX-Biking in Austin im Juni dieses Jahres eingesetzt.

Als Live-Übertragung werden die Red Bull X-Fighters am 24. Juni um 22:00 Uhr (MEZ) auf Red Bull TV ausgestrahlt. Der Online-Sender kann auf allen internetverbundenen Fernsehern, Spielekonsolen und mobilen Endgeräten abgerufen werden.

 

Autor
red

Bildrechte
Flo Hagena / Red Bull Content Pool

Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Broadcast, Live, Sport