Unternehmen: 15.04.2003

NAB2003: Version 5 für Pinnacle-Schnittsystem Purple

Die rein software-basierte und damit auch auf Laptops ohne Zusatz-Boards lauffähige Schnitt-Software Purple von Pinnacle, ist nun in der Version 5 verfügbar.

Die wichtigste Neuerung der Software-Version 5 von Purple besteht in der höheren Geschwindigkeit. Die wird bei dieser Software-Only-Editing-Lösung von Pinnacle mit einem cleveren Trick realisiert: Die Software verlässt sich nicht länger bloß auf die Hauptprozessor-Leistung, sondern nutzt auch die immer leistungsfähigeren Grafikchips. Bei den Grafikprozessoren ist die Weiterentwicklung mittlerweile schneller, weil diese vom PC-Spielemarkt angetrieben wird.

Ab sofort unterstützt das System auf der Basis dieser neuen Technologie PC-Bildschirmauflösungen von bis zu 1.600 x 1.280. Das Video-Inlay lässt sich dabei so maximieren, dass volle DV-Auflösung zu sehen ist. Das erlaubt dem Editor eine komfortable und exakte Bildkontrolle.

Weiter bietet das System nun rein software-gestützte 2D- und 3D-Effekte in Echtzeit, justierbares digitales Audio-Scrubbing sowie automatische Szenenanfangs- und enderkennung (Scene-Detection) auf Basis des Timecodes oder des Bildinhalts. Neu ist auch das komplett in die Timeline integrierte DVD-, VCD- und SVCD-Authoring. Der direkte Datei-Import vom Sony-DSR-DU1-Diskrecorder soll ebenso möglich werden wie der MPEG-Export. Zudem wird es in Software-Version 5 laut Pinnacle eine Echtzeit-Farbkorrektur digitalisierter Clips geben.

Autor
red
Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Unternehmen