Kamera: 22.12.2008

Panasonic: AG-HMC151

AVCHD-Kompakt-Camcorder von Panasonic.

Weniger für den Broadcast-Markt, sondern für den anspruchsvolleren Consumer und den AV-Anwender hat Panasonic den AG-HMC151 konzipiert. Der kompakte Camcorder AG-HMC151 bietet aus Sicht des Herstellers Panasonic umfangreiche professionelle Technik. Lange Aufnahmezeit im AVCHD-Format kombiniert das Gerät mit bandloser Aufzeichnung auf die etwa im digitalen Fotobereich weit verbreiteten SD-Speicherkarten. Die HD-Videos werden als MPEG-4-Dateien gespeichert. Der AG-HMC151 ist mit drei progressiven 1/3-Zoll-16:9-Sensoren und einem optischen Bildstabilisator ausgerüstet. Das 13-fach Leica-Objektiv ist relativ weitwinklig und enstpricht umgerechnet auf Kleinbild-Verhältnisse einer 35-mm-Optik. Der 151er ähnelt in vielen Aspekten (bis auf den Codec und das Speichermedium) dem Camcorder AG-HPX171 vom gleichen Hersteller (Vergleichstest).

Scharfstellhilfen und Bildkontrollfunktionen sollen das Arbeiten in HD mit dem kompakten Gerät unterstützen: Focus Assist verbindet beim 151er eine Histogrammdarstellung mit einer Center-Zoom-Funktion, die den zentralen Bildausschnitt vergrößert im Display darstellt. Eine Waveform– und Vektorskop-Darstellung die im LCD-Monitor zugeschaltet werden kann sollen die Bildkontrolle unterstützen. Sieben einstellbare Gamma-Parameter, XLR-Audioeingänge und ein HDMI-Ausgang runden das Bild ab. Außerdem bietet der AVCHD-Camcorder als Schnittstellen HDMI, USB 2.0 und ein D-Terminal für analoge Komponentensignale.

Der AG-HMC151 beherrscht laut Panasonic die Formate 1080i und 720p bei einer maximalen Datenrate von 13 Mbps. Zusätzlich stehen verschiedene Bildraten zur Verfügung: 1080/60i, 1080/50i, 1080/30p, 1080/25p, 1080/24p, 720/60p, 720/50p, 720/30p, 720/25p und 720/24p. Zahlreiche NLE-Systeme und HD-Wiedergabegeräte können laut Panasonic das mit dem AG-HMC151 aufgezeichnete Material direkt verarbeiten. Der

Der integrierte 3,5-Zoll-LCD-Monitor zeigt auf Wunsch Icons der aufgezeichneten Szenen und den Timecode an. Schärfe und Start/Stop lassen sich fernbedienen, der Camcorder bietet eine Retro Loop-Funktion.

Autor
red
Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Kamera


Das könnte Sie ebenfalls interessieren: