Unternehmen: 24.07.2004

PTV ist Distributor für Barco-Monitore

Barco gibt es als Monitormarke nicht mehr, seit Scientific-Atlanta Europa Teile des belgische Herstellers übernommen hat. Die Broadcast-Monitore selbst werden aber weiter hergestellt und in Deutschland künftig von PTV vertrieben.

Master-, Referenz-, Kontroll- und Beobachtungsmonitore von Barco sind seit Jahrzehnten bei Broadcastern weltweit ein Begriff. Im Rahmen einer Umstrukturierung wurden Teile des Unternehmens unter dem Firmennamen BarcoNet ausgegliedert. BarcoNet wurde schließlich von der amerikanischen Firma Scientific-Atlanta übernommen (siehe auch frühere Meldung aus dem Dezember 2001 hierzu). Zum Ende 2003 löste Scientific-Atlanta das eigene Vertriebsnetz für Broadcast-Monitore in Deutschland auf.

Nun haben sich Scientific-Atlanta Europe und PTV darauf geeinigt, dass PTV als Distributor für die Monitore tätig wird. PTV bietet den deutschen Kunden Beratung, Systemplanung und Service an. Neben dem Haupsitz im schleswig-holsteinischen Henstedt-Ulzburg betriebt PTV auch lokale Vertriebsbüros. Vom Vertriebsbüro Nord mit Sitz in Wuppertal aus betreut Achim Graß die Kunden, im Vertriebsbüro Süd mit Sitz im badischen Mahlberg ist Dieter R. Steffen tätig. Beide waren schon bisher für Barco und Scientific-Atlanta als Monitorspezialisten aktiv.

PTV selbst ist Hersteller der Tamuz-LCD-Videomonitore und sieht in der nun verfügbaren, breiten Palette von Flach- und Röhrenbildschirmen aus einer Hand auch einen Vorteil für die Kunden. Das aktuelle Lieferprogramm der Scientific-Atlanta-Schirme umfasst die Baureihen CVM (Referenzmonitore) und ADVM (Kontrollmonitore). Auch der bekannte HF-Empfänger Marco Polo bleibt weiterhin verfügbar. Allen Monitoren gemeinsam sind laut PTV die Qualitätsmerkmale aus mehr als 30jähriger Monitorentwicklung.

Autor
red
Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Unternehmen