Unternehmen: 23.10.2015

Eutelsat, BR und IRT: UHD-Testvideo bei den Medientagen München

Der Satellitenbetreiber Eutelsat hat während der Medientage München einen in höchster Aufnahmequalität in Ultra HD produzierten TV-Beitrag präsentiert, der mit den Kooperationspartnern Bayerischer Rundfunk und Institut für Rundfunktechnik (IRT) entstand. Die Kooperationspartner sammeln damit Erfahrungen für die Produktions- und Übertragungskette des möglichen TV-Standards der Zukunft Ultra HD.

Der sechsminütige Beitrag wurde bei Audi in Ingolstadt und am Standort Garching der TU München von der Wirtschaftsredaktion des Bayerischen Rundfunks in UHD-Auflösung gedreht. Er gibt am Beispiel Audi beeindruckende Einblicke in die zukünftige Arbeitswelt. Gezeigt werden außergewöhnliche Bilder aus der Produktion bei Audi mit Mitarbeitern im sogenannten »Chairless Chair«, sowie die enge Zusammenarbeit von Roboter und Mensch im Produktionsprozess.

Interessierte Besucher der Medientage München können den Beitrag vom 21. bis 23.10.2015 im Internationalen Congress Center (ICM) der Messe an den Ständen des Bayerischen Rundfunks (F1) und des IRT (G1) sehen. Er läuft zudem ab dem 21. Oktober auf dem UHD-Demokanal 4K1 von Eutelsat via Hot Bird auf der Orbitalposition 13° Ost. Der in HEVC kodierte Demokanal überträgt mit 50 Vollbildern in der Sekunde mit 8 Bit Farbtiefe und einer Datenrate von 30 Mbit/s. Damit können alle Zuschauer den neuen UHD-Beitrag des Bayerischen Rundfunks neben vielen anderen UHD-Produktionen in bester Bildqualität frei empfangen, wenn sie handelsübliches UHD-TV-Gerät der neuesten Generation besitzen.

»Für den Bayerischen Rundfunk ist es wichtig, technische Entwicklungen frühzeitig zu erproben und wirtschaftlich zu bewerten, wo das möglich und passend ist. Dies war hier der Fall. In der Kooperation mit Eutelsat und dem IRT wurde deutlich, welche Herausforderungen auftreten und welche Unterschiede bei Ultra HD zu Bildformaten bestehen, die durch generische Weiterentwicklung bestehender Infrastrukturen realisiert werden können«, sagt Helwin Lesch, Hauptabteilungsleiter Verbreitung und Controlling des BR.

»Das IRT untersucht im Rahmen seiner aktuellen Forschungsarbeiten für ein verbessertes Fernseherlebnis vielfältige Parameter, wie höhere Bildauflösungen bis zu UHDTV, höhere Bildwiederholraten (High Frame Rate HFR) und einen höheren Kontrastumfang (High Dynamic Range, HDR). Wir freuen uns über die Gelegenheit der Testausstrahlung, um weitere Erkenntnisse für die Produktion und Distribution bei UHDTV sammeln zu können«, sagt Dr. Klaus Illgner-Fehns, Direktor und Geschäftsführer des IRT.

Markus Fritz, Senior Vice President Commercial Development and Marketing bei Eutelsat: »Wir freuen uns sehr, dass wir den Bayerischen Rundfunk und IRT als Kooperations- und Innovationspartner für diesen ersten gemeinsamen Ultra-HD-Test exklusiv via Hot Bird gewinnen konnten und danken insbesondere auch Audi für die aktive Unterstützung der neuen TV-Innovation. Die Gemeinschaftsproduktion des Ultra-HD-Trailers ist sehr erfolgreich verlaufen und ein ausgezeichneter Beleg für das erfolgreiche Zusammenspiel der Ultra HD-Produktions- und Übertragungsketten.«

Empfehlungen der Redaktion:

22.10.2015 – Plazamedia bietet 4K-Produktionen an
02.09.2015 – Ultra HD über Satellit: UHD1 by Astra / HD+ startet zur IFA 2015
11.07.2015 – HD+ startet eigenen UHD-Demo-Kanal
12.06.2015 – Eutelsat treibt Sender »Hot Bird 4K1« mit neuen Ultra-HD-Inhalten voran
08.01.2015 – CES2015: Mehr 4K/UHD für Consumer
08.10.2015 – Erste Dolby-Vision-TVs von Vizio
23.09.2015 – IBC2015: 4K/HEVC-Encoding mit Aja Corvid
12.08.2014 – 4K-Special: Alles 4K
26.02.2014 – 4K, Ultra HD und noch viel mehr
25.02.2014 – »4K braucht kein Mensch!«

Autor
red
Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Unternehmen