8K, Kamera, Messe: 30.09.2016

IBC2016: Ikegami zeigt 4K, 8K und Peripherie

Während der IBC2016 feierte Ikegami das 70jährige Bestehen des Unternehmens. Aber neue Produkte gab es natürlich auch zu sehen.

Im Rahmen der IBC2016 stellte Ikegami die schon zur NAB2016 gezeigte UHK-430 vor. Diese Kamera im Schulterdesign ist mit drei neu entwickelten Bildwandlern bestückt, die 8 Megapixel aufweisen. Auch die Lichtempfindlichkeit kann sich sehen lassen: F10 nennt der Hersteller.

b_ibc16_ikegami_uhk_430_2
Im Rahmen der IBC2016 stellte Ikegami die schon zur NAB gezeigte UHK-430 vor, für die es auch eine Expandereinheit gibt.

Mit 62 dB Signal/Rausch-Abstand erreichen die Bilder auch in puncto Rauschverhalten einen bisher im 4K-Bereich noch ungewohnten Wert. Es kommen 4K-native 2/3-Zoll-CMOS-Sensoren zum Einsatz, die eine Auflösung von 3.840 x 2.160 Bildpunkten erreichen. 10 Bit Farbtiefe und ein neuer, energiesparender Prozessor sind weitere Neuerungen dieser Kamera. Der neue Prozessor stellt auch die Basis für die 16-Achsen-Farbkorrektur und die Focus-Assist-Funktionen der Kamera dar.

b_ibc16_ikegami_uhk_430_6_back
Die Kamera bringt eine 12G-Glasfaserschnittstelle mit.

Die Kamera bringt eine 12G-Glasfaserschnittstelle mit, über die sie Kontakt zur zugehörigen CCU aufnimmt.

b_ibc16_ikegami_uhk_430_1
Die optional verfügbare Expander-Einheit SE-U430 erlaubt den Einsatz von Studio­suchern.

Für die Objektivmontage weist die Kamera ein B4-Bajonett auf, kann also mit den gängigen 2/3-Zoll-ENG-Objektiven bestückt werden.

Die optional verfügbare Expander-Einheit SE-U430 erlaubt zudem den Einsatz von Studio­suchern und großen Studio-Objektiven mit digitaler Schnittstelle an den Unicam-XE-Kameras.

b_ibc16_ikegami_kombi
Sensor und Mount können vom restlichen Body getrennt und bis zu 50 m abgesetzt werden.

Bei der neuen Kamera ist es auch möglich, einen anderen Sensorblock mit der Elektronikeinheit zu verbinden.

Diese zweiteilige Konstruktion der UHK-430 erlaubt es auch, Sensor und Objektivanschluss als kompakte Einheit vom Kamerabody zu trennen und als Remote-System bei Kran­anwendungen zu verwenden. In diesem Modus kann das Frontend bis zu 50 m vom Kamera-Body entfernt betrieben werden.

b_ibc16_ikegami_ccu_430_1
Zur Kamera UHK-430 passende CCU-430 im 3-HE-Gehäuse.

Passend zur UHK-430 hat Ikegami die neue CCU-430 entwickelt. Sie ist in einem 3-HE-Gehäuse untergebracht und wiegt 5 kg. Sie bietet 4 x 3G-SDI-4K-Ausgänge sowie HD-Ausgänge, ist also für den Einsatz von HD- wie auch 4K-Produktionen gleichermaßen geeignet.

b_ibc16_ikegami_ccu_430_2
Die CCU kann mit diversen Modulen bestückt werden. Auch IP- und 12G-Schnittstellen soll es für die CCU-430 geben.

Die CCU bietet Slots für diverse Optionen, die das Konfigurieren nach den jeweiligen Anforderungen erlauben. Eines der optional verfügbaren Plug-In-Board stellt 4K-Video, HD-Video oder einen HD-Ausschnitt von 4K simultan zur Verfügung.  Auch IP- und 12G-Schnittstellen soll es für die CCU-430 geben. Das IP-Board soll im Januar 2017 verfügbar werden und es gibt auch eine Roadmap für die Unterstützung diverser Protokolle.

Im 4K-Modus unterstützt die Kamera den Farbraum BT.2020, in HD wird standardmäßig in BT.709 gearbeitet, es ist aber auch möglich, mit 4K-Auflösung in BT.709 zu produzieren. Ein integraler Bestandteil der Kamera ist die von Ikegami neu entwickelte iLog-Funktion. Mit der iLog-Aufzeichnung lässt sich ein hoher Kontrast erzielen und ein großer Dynamikbereich verarbeiten.

b_ibc16_ikegami_sucher
Für die UHK-430 bietet Ikegami auch drei neue Sucher an, darunter den LCD-EB-Winkelsucher VFL201D mit 2-Zoll-Display.
b_ibc16_ikegami_vfe741hd
VFE741D: Oled-Studiosucher mit 7,4-Zoll-Diagonale.

Neue Sucher

Für die UHK-430 bietet Ikegami auch drei neue Sucher an. Das ist zum einen ein klassischer EB-Winkelsucher (VFL201D) mit 2-Zoll-Display in LCD-Ausführung und nativer HD-Auflösung (1.080 x 1.920), aber es gibt auch einen Oled-Studiosucher (VFE741D) mit 7,4-Zoll-Diagonale und einen LCD-Studiosucher (LCD VFL701D) mit 7-Zoll-Diagonale.

Alle bieten eine integrierte SDI-Schnittstelle. Der Oled-Sucher als Topmodell bietet auch Waveform- und Vectorscope-Funktionalität sowie eine Picture-in-Picture-Funktion.

b_ibc16_ikegami_mcp_300_flat
Das neue Steuerpult MCP-300 bietet auch Ethernet-Buchsen.

Neue Control-Panels: MCP-300 und OCP-10

Mit dem MCP-300 zeigte Ikegami auch ein neues Master-Control-Panel für die Fernbedienung von Kameras in Multikameraproduktionen. Dieses Pult bietet auch eine Ethernet-Verbindung zur Kamera als alternative Schnittstelle an — wobei auch die Stromversorgung des MCP-300 via Ethernet-Kabel möglich ist.

b_ibc16_ikegami_mcp_ocp
MCP-300 und OCP-100.

Mit dem MCP-300 lassen sich bis zu 10 Kameras gleichzeitig parallel steuern. Dabei können bis zu 100 Kameras angeschlossen werden (10 Kameras in 10 Gruppen).

b_ibc16_ikegami_ocp
Platzsparend: die neue, kompakte OCP-10.

Ein ergänzendes, kleineres Kamerabedienpanel kündigte Ikegami mit dem OCP-10 an. Dessen Bedienelemente sind vom Anwender konfigurierbar und das Pult benötigt eben wesentlich weniger Platz.

 

b_ibc16_ikegami_8k_1
Mit der SHK-810 hat Ikegami gemeinsam mit NHK eine 8K-Kamera entwickelt.

8K-Kamera SHK-810

b_ibc16_ikegami_8k_2
Die Kamera kann ein 8K-, ein 4K- und ein HD-Bild ausgeben.

Mit der SHK-810 hat Ikegami gemeinsam mit NHK eine 8K-Kamera entwickelt, in die der japanische Sender auch schon investiert hat. Die Kamera ist mit einem S35-CMOS-Sensor ausgerüstet, der 33 Megapixel aufweist, sie verfügt über einen PL-Mount, an den sich Cine-Objektive anschließen lassen und ist mit einer 40-Gig-Schnittstelle sowie einer Focus-Assist-Funktion ausgerüstet.

Die CCU der 8K-Kamera gibt 2K, 4K und 8K aus.

Autor
red
Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
8K, Kamera, Messe

Teracue Qvest Media FAST LTA Rohde&Schwarz Ihse EVS Arvato Systems BPM Adobe