Branche: 10.12.2014

TopVision realisierte Linkin-Park-Konzert live über Satellit in Ultra-HD

Die US-Band Linkin Park spielte im Rahmen ihrer Europa-Tour am 19. November in der O2 World in Berlin und dieses Konzert wurde live und unverschlüsselt in Ultra-HD-Auflösung via Astra in die deutschen Wohnzimmer übertragen. Samsung und Astra haben die Ultra-HD-Übertragung initiiert. Technisch realisiert wurde die Live-Übertragung von TopVision.

TopVision realisierte die 4K-Live-Produktion und -Übertragung des Linkin-Park-Konzertes in Berlin mit aktueller Produktionstechnik von Sony.

Insgesamt elf Live-Kamerazüge mit Kameras des Typs PMW-F55 (Test) von Sony an der Spitze, kamen für die Großproduktion zum Einsatz, ein Camcorder des Typs PXW-FS7 (Test) fing die Bilder für das Making-Of ein. TopVision hatte zuvor, nach umfangreichen Tests und aufgrund der hohen Qualitätsanforderungen der Produktion, als erster europäischer Broadcast-Dienstleister in neue Server-Technologie von Sony investiert, in Form von Servern des Typs PWS-4400. In Summe konnten dadurch zwölf UHD-Signale in den Ü-Wagen übertragen, dort als XAVC-Files aufgezeichnet und später in Echtzeit auf externe Festplatten überspielt werden. Die Bildmischung des Live-Signals erfolgte mit einem Sony-Bildmischer der MVS-X-Serie.

Alle 4K-Live-Bilder wurden über Glasfaser-Leitungen in den Ü2 von TopVision geführt, in dessen Regie dann das Live-Signal mit 3.840 x 2.160 Bildpunkten und 50 fps (2160p50) erstellt und die Grafiken hinzugefügt wurden. Die Ausgabe des fertigen Sendesignals aus dem Ü-Wagen erfolgte über vier Glasfaserkabel. Insgesamt wurde so ein 12 Gbit/s-Signal zu SPS nach nach Unterföhring geleitet und von dort auf den Satelliten geschickt.

Das Konzert von Linkin Park wurde am Tag der Veranstaltung ab 21 Uhr auf dem zur IFA 2014 gestarteten Ultra-HD-Demokanal via Astra unverschlüsselt übertragen. Damit war erstmals eine UHD-Übertragung live und per Satellit frei empfangbar. Das Live-Signal wurde mit einer Datenrate von 35 Mbit/s ausgestrahlt. Mit Fernsehgeräten des Sponsors Samsung aus dem Modelljahr 2014 konnten Zuschauer das Konzert dank eines integrierten Digitaltuners (DVB-S2) und HEVC-Decoders ganz bequem und ohne Zusatzgeräte empfangen.

Wolfgang Elsäßer, Geschäftsführer von Astra Deutschland, hatte schon vor der Veranstaltung erklärt : »Die Ultra-HD-Produktion und Live-Übertragung des Konzerts ist ein wichtiger Meilenstein für die Entwicklung von Ultra HD in Deutschland.«

Rock-Superstars live im Wohnzimmer 

Linkin Park zählt zu den erfolgreichsten und populärsten Rockbands der Gegenwart. Erst vor wenigen Wochen haben die Kalifornier als Sieger in der Kategorie »Best Rock« ihren fünften MTV Europe Music Award in Folge gewonnen. Die Band legt viel Wert auf eine anspruchsvolle visuelle Präsentation und versteht sich daher auch als Botschafter von Ultra HD: »Schon immer war uns das visuelle Erlebnis ebenso wichtig wie unsere Musik. Wir freuen uns, wenn Zuschauer, die nicht in der Arena sein können, uns in einer so intensiven Übertragungsqualität erleben können, wie es derzeit nur Ultra HD bietet«, erklärt Co-Leadsänger Chester Bennington. 

Sony-Technik und TopVision-Knowhow

Bereits seit mehr als zwei Jahrzehnten spielt TopVision bei der Live-Produktion von Sport-Events und Live-Shows in der ersten Liga. Schon bei der Einführung von HD und Stereo-3D übernahm das Berliner Unternehmen eine Vorreiterrolle. Am 19. November 2014 setzte das Team um Geschäftsführer Achim Jendges nun mit der ersten 4K-Live-Übertragung eines Konzerts der Nu-Metal-Band Linkin Park erneut einen Meilenstein.

»Die Produktion verlief technisch fehlerfrei und das Ergebnis hat unsere Erwartungen übertroffen. Das intensive und akribische Testen im Vorfeld hat sich für uns ausgezahlt«, sagt Achim Jendges, Geschäftsführer der TopVision. »Unsere jahrzehntelange Erfahrung mit den Broadcast-Spezialisten von Sony zahlt sich hierbei aus: Wir feilen zusammen an den 4K-Workflows und stimmen die Technik für den breiten Einsatz in der Zukunft perfekt aufeinander ab.«

»Kein anderer technischer Dienstleister kann in Europa auf eine so lange und fundierte Erfahrung mit moderner Broadcast-Technologie von Sony zurückblicken wie TopVision. Wir freuen uns sehr, dass das Unternehmen mit der erneuten Investition in 4K ein Zeichen in die Branche sendet und mit uns gemeinsam hart daran arbeitet, den Sport- und Musikfans zu Hause ein einzigartiges, brillantes Seherlebnis in 4K zu bieten«, sagt Ralf Zuleger, Key Account Manager bei Sony Professional, der TopVision bei der Auswahl und Abstimmung des Equipments beraten hat.

  

Empfehlungen der Redaktion:

22.11.2014 – SES Platform Services: Wir sind bereit für UHD
14.11.2014 – Linkin Park live in Ultra HD
26.11.2014 – Netflix: 4K übers Netz
26.02.2014 – 4K, Ultra HD und noch viel mehr
25.11.2014 – Wann kommt der erste UHD-Kanal von Sky?
21.11.2014 – ATP-Turnier London: Tennis in UHD
06.12.2014 – TopVision investiert in LDX XtremeSpeed von Grass Valley
11.05.2013 – Champions-League-Halbfinale: 4K-Test inklusive Replays
12.11.2013 – Peter Gabriel: Tour in 4K

Autor
red
Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Branche