Top-Story, Trend: 02.07.2015

IP-Special: Nobeo, Stefan Hoff

Stefan Hoff ist Geschäftsführer bei Nobeo, einem TV-Dienstleister mit eigenen Studios, Ü-Wagen und einem großen Postproduction-Bereich. Das Unternehmen ist Teil der Euro Media Group. Im folgenden finden Sie die vollständige Version von Stefan Hoffs Antworten auf die Fragen von film-tv-video.de.

IP for Broadcast gehörte zu den Topthemen der vergangenen Messen. Was verstehen Sie unter IP-basierter Produktion?

Wir verstehen unter IP-basierter Produktion, dass wir für das Internet, also in einem Format produzieren, dass ohne weitere Konvertierung live auf jede beliebige Website geschickt werden kann. Die gesamte Strecke von Produktion bis zur Sendung bleibt IP. Bei Nobeo hat diese Art der IP-basierten Produktion bereits seit Mai 2013 Einzug gehalten. Wir haben für diesen Zweck einen kompakten, kleinen Ü-Wagen, das @-Car gebaut, der genau für diese Anforderung adaptiert und ausgerüstet wurde.

Aktuell gibt es unterschiedliche Ansätze und Standards, wenn es um IP-basierte Übertragung geht, darunter SMPTE 2022 und AVB. Welchen Standard unterstützt ihr Unternehmen und warum?

Nobeo ist hier flexibel aufgestellt und geht auf den jeweiligen Kundenwunsch oder auf technische Notwendigkeiten ein. Als technischer Dienstleister muss man in der Lage sein, alle kundenseitig gewünschten Standards abzudecken.

Welche Produktionsbereiche adaptieren nach Ihrer Einschätzung die neue IP-Technologie zuerst?

Spätestens mit dem Beginn von 4K-Produktionen wird zwangsläufig nur noch IP-basiert produziert werden, weil eben kein passendes, praktikables SDI-Format mehr zur Verfügung steht.

Aktuell sehen wir die IP-Produktion vor allem im Live-Bereich. Hier kann schneller, flexibler und vor allem auch kostengünstiger produziert werden. Kleinere Veranstaltungen wie Pressekonferenzen oder auch Live-Übertragungen und Webcasts von Veranstaltungen mit weniger Zuschauern werden durch IP überhaupt erst möglich, da die Initialkosten deutlich günstiger sind. Bei größeren Veranstaltungen oberhalb rund 10.000 Zuschauern ist die herkömmliche Produktion aber zur Zeit noch effizienter.

Was ist Ihr IP-Flaggschiff-Projekt oder-Produkt

Wie erwähnt, betreiben wir seit 2013 unser @-Car, welches ausschließlich für IP-basierte Produktion konstruiert ist. Das Gesamtkonzept des @-Cars ist auf eine professionelle Live-Übertragung von Veranstaltungen ins Internet ausgelegt. In der flexiblen Produktionseinheit kann ein hochwertiges Sendesignal mit bis zu sechs Kameras erstellt werden. Beiträge können file-basiert zugespielt werden, im Bildmischer ist ein Grafiksystem — etwa für Bauchbinden — integriert. Die eigene Encoding-Engine im Wagen kann das Signal in alle notwendigen Formate und Größen wandeln und über den IP-Uplink auf dem Dach die Streams mit bis zu 10 Mbit/s direkt auf die Streaming-Server des Auftraggebers übertragen.

Durch das @-Car ist es möglich, deutlich günstiger zu produzieren und damit Veranstaltungen und Events live in das Internet zu übertragen, die mit herkömmlicher Produktionstechnik kostenseitig nicht darstellbar wären. Zudem ist das @-Car aufgrund seiner Größe schnell vor Ort, die Rüstzeiten sind extrem kurz. Nobeo betreibt darüber hinaus noch ein extra Studio, das ausschließlich für die IP-basierte Produktion ausgelegt ist und alle Anforderungen an eine moderne Studioproduktion erfüllt.

Zur Abrundung des Angebotes an den Kunden bietet Nobeo in Kooperation mit der Euro Media Group seit Mai eine moderne Video-on-Demand-Plattform an, die Kunden als »Software as a Service« betreiben können und die über alle modernen Merkmale verfügt. Live-Übertragung, alle aktuellen Pay-Modelle und Analysewerkzeuge sind verfügbar.

Anzeige:

Empfehlungen der Redaktion:

04.09.2015 – IP: Die Zukunft der Broadcast-Welt?
02.07.2015 – IP-Special: Aspera, Francois Quereuil
02.07.2015 – IP-Special: Axon, Jan Eveleens
02.07.2015 – IP-Special: Broadcast Solutions, Rainer Kampe
02.07.2015 – IP-Special: Cisco, Thomas Kernen
02.07.2015 – IP-Special: Dimetis, Joachim Kniesel
02.07.2015 – IP-Special: EVS, James Stellpflug
02.07.2015 – IP-Special: Grass Valley, Mark Hilton
02.07.2015 – IP-Special: Harmonic, Ian Trow
02.07.2015 – IP-Special: Imagine, Jochen Kuhnen
02.07.2015 – IP-Special: LSB, Axel Kern
02.07.2015 – IP-Special: Lawo, Andreas Hilmer
02.07.2015 – IP-Special: Matrox, Dan Maloney
09.12.2014 – VTFF: neuer Vorsitz, AÜ-Gruppe, Kooperation mit Produzentenallianz
02.07.2015 – IP-Special: SonoVTS, Stefan Krömer
02.07.2015 – IP-Special: Sony, Norbert Paquet
02.07.2015 – IP-Special: TPC, Andreas Lattmann
02.07.2015 – IP-Special: TV Skyline, Wolfgang Reeh
02.07.2015 – IP-Special: Teracue-Eyevis, Karl-Heinz Wenisch
02.07.2015 – IP-Special: Quantel/Snell, Tim Felstead
02.07.2015 – IP-Special: Riedel, Ramon Pankert
02.07.2015 – IP-Special: Qvest Media, Daniel Url
24.07.2014 – Personalien von Cinegate, Nobeo, Object Matrix
21.06.2013 – Nobeo-Mutter Euro Media Group übernimmt Technik von Alfacam
05.06.2013 – Nobeo präsentiert @Car
24.03.2010 – It’s Showtime: Full-Service von Nobeo

Autor
red
Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Top-Story, Trend